Film

Comeback für "Schweigen der Lämmer'

08.03.2001 17:12 • von

Am 15. Februar 2001 startete "" auf Deutschlands Leinwänden; bis dato sahen über 2,5 Mio. Besucher den Horrorschocker in den Kinos und machten ihn damit zu einem der erfolgreichsten Filme mit FSK-18-Freigabe in der deutschen Kinogeschichte. Hin und wieder gibt es das erfreuliche Phänomen, dass von solch einem Erfolg auch der Videohandel profitiert. So ist der Abverkauf der VHS von "" laut Anbieter (CTHV) in den letzten Wochen sprunghaft angestiegen. Der erste Teil des Horrorthemas, der ursprünglich 1991 auf Video erschienen war und seit einigen Jahren als Budgettitel zu 9,95 Mark über AVU vertrieben wird, wurde nun zwischen Kalenderwoche 5 und 8 in den Media-Control-Verkaufscharts von Platz 52 auf sechs nach vorn katapultiert.

Und auch in den Videotheken finden die "Lämmer" wieder zahlreiche Abnehmer. Frieder Strecker, Videowelt Chemnitz, sagt: "Der Titel verleiht sich eindeutig besser." Und Maik Müller, Videotreff Bernburg, bestätigt: "Seit 'Hannibal' läuft auch 'Das Schweigen der Lämmer' wieder sehr gut. Und sogar die Nachfrage nach 'Der rote Drache', nach dem ersten Buch von Thomas Harris, ist angestiegen." Auch bei , , wollen die Kunden mehr über Hannibal Lecter wissen: "Der Titel wird durchaus nachgefragt, vor allem auch die DVD, die es leider nicht gibt. Wir haben bereits weitere VHS-Kopien für den Verkauf geordert und wollen auch noch welche für den Verleih bestellen." Gut auf den Run vorbereitet zeigte sich auch Steffen van de Ven, DVR Berlin: "Wir haben beim 'Schweigen' selbstverständlich nachdisponiert. Die Nachfrage ist da. Pfiffig wäre gewesen, wenn es passend zu 'Hannibal' auch die DVD gegeben hätte."

In der Tat fehlt die "Lämmer"-DVD bisher im Columbia-Repertoire - und ob es sie paral-lel zur Videovermarktung von "Hannibal" geben wird, steht nach Aussagen von CTHV-Marketingchefin Inge Gotter noch in den Sternen. Sicher ist dagegen, dass BMG Video "Hannibal" im August auf VHS und DVD in den Verleih bringen wird. Schon jetzt planen die Münchner umfangreiche Werbeaktivitäten, die von der Agentur umgesetzt werden. Dass es allerdings auch nicht an Konsumenten für eine "Lämmer"-DVD fehlen würde, zeigen die Erfahrungen aus den USA. Dort gibt es zwar sogar zwei DVD-Editionen - eine von Image Entertainment, die andere von The Criterion Collection -, aber bei beiden sind zwischenzeitlich die Rechte abgelaufen. Ergebnis: Die Regale der Händler waren schnell leergefegt, Nachschub nicht in Sicht. Und MGM Home Entertainment, demnächst wieder im Besitz der DVD-Rechte in den Vereinigten Staaten, dementierte bisher, dass es Pläne bezüglich einer Special-Edition für "Das Schweigen der Lämmer" gebe.