Produktion

High-End-Dramaserie "Davos" mit Devenport und Kross im Dreh

Als pan-europäisches Leuchtturmprojekt bezeichnen die Produzenten von Contrast Film, Letterbox Filmproduktion und Amalia Film ihre aufwendige historische High-End-Serie "Davos" mit Dominique Devenport und David Kross in den Hauptrollen.

24.11.2022 09:00 • von Michael Müller
V.l.: Regisseurin Anca Miruna Lazarescu, Dominique Devenport, David Kross und Regisseur Jan-Eric Mack (Bild: SRF/ Frank Dicks)

Die Schweizer Contrast Film und die Letterbox Filmproduktion gehen mit Koproduzent Amalia Film die High-End-Dramaserie "Davos" mit "Sisi"-Star Dominique Devenport, Jeanette Hain und David Kross an. Auch Koproduzenten bei dem Agententhriller, der während des Ersten Weltkrieges im Luftkurort Davos spielt, sind der SRF und die ARD Degeto. Die Dreharbeiten laufen bereits und sind bis kommenden März geplant.

Im Zentrum der Serie steht die junge Schweizer Krankenschwester Johanna Gabathuler (Dominique Devenport), die unerwartet zwischen die Fronten der heimlich in Davos operierenden Spione gerät. Um ihre uneheliche Tochter zurückzugewinnen, lässt sie sich auf ein tödliches Spiel mit dem deutschen Geheimdienst ein - und wird bei einem riskanten Plan, der über Krieg oder Frieden entscheidet, plötzlich zum Zünglein an der Waage.

Die Inszenierung der sechsteiligen Serie hat das Regie-Duo Anca Miruna Lazarescu und Jan-Eric Mack übernommen. Die Drehbücher stammen von Headautor Adrian Illien und seinen Ko-Autor:innen Thomas Hess, Julia Penner und Michael Sauter. In weiteren Rollen spielen u.a. Anna Schinz, Hanspeter Müller-Drossaart, Welket Bunguè, Sunnyi Melles u.v.a.

"'Davos' spielt in der Vergangenheit, doch die Serie erzählt von heute. Die Fragen, wie sich Europa vereinen und neu organisieren kann, wie ein gespaltener Kontinent jemals wieder Frieden findet, spielen im Hintergrund eine große Rolle", so die beiden Letterbox-Produzent:innen Michael Lehmann und Lisa Arndt. "Die universale Relevanz des Stoffs, der erschreckend hohe Aktualitätsbezugs sowie das einzigartige Setting in den verschneiten Alpen des weltbekannten Kurorts machen die Serie zu einem außergewöhnlichen pan-europäischen Leuchtturmprojekt, sowohl produktionell als auch inhaltlich. Ohne unsere Partner:innen wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen."

"Eine historische Serie, die während des ersten Weltkrieges in der scheinbar neutralen Schweiz spielt, wo verdeckt die Fäden der europäischen Kriegspolitik gezogen werden, ist ein Novum und verleiht unserem Projekt internationale Relevanz", erklären die beiden Contrast-Film-Produzenten Ivan Madeo und Stefan Eichenberger. "Es war immer unser Ziel, die erste Schweizer Serie zu produzieren, die von Beginn an für ein internationales Publikum konzipiert ist."

"Davos" ist eine Produktion der Contrast Film (Produzenten Ivan Madeo und Stefan Eichenberger) und der Letterbox Filmproduktion (Produzent:innen Michael Lehmann, Lisa Arndt; Producer Jan-Hendrik Holst) in Koproduktion mit der Amalia Film, des SRF (Redaktion: Bettina Alber, Gabriella DeGara, Fabienne Andreoli) und der ARD Degeto (Redaktion: Claudia Grässel). Der Weltvertrieb liegt bei Global Screen. Hinter der Kamera stehen Timon Schäppi und Tobias Dengler. Szenenbild: Benedikt Herforth, Kostüm: Ute Paffendorf & Fred Fenner, Maske: Anette Keiser, Herstellungsleitung: Marcus Kreuz & Andrea Blaser, Line Producer: Marco Mehlitz, Produktionsleitung: Janett Didik & Katinka Kocher u.v.a.

Gefördert mit Mitteln der Film- und Medienstiftung NRW, des FFF Bayern, der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der MFG-Filmförderung Baden-Württemberg, der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, des German Motion Picture Funds sowie der Zürcher Filmstiftung, des Teleproduktions-Fonds, der Gemeinde Davos, der Marke Graubünden, des Kantons Zug, des Media Desk Suisse (Bundesamt für Kultur) und der Regiun Engadin Bassa/Val Müstair. Gedreht wird nu.a. in der Schweiz in der Region Prättigau/Davos und im Unterengadin sowie in Deutschland neben Nordrhein-Westfalen u.a. in Bayern und Hamburg.