TV

rbb: Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen Brandstäter und Lange

Bislang widmete sich die Berliner Generalstaatsanwaltschaft in der Causa Patricia Schlesinger hauptsächlich der ehemaligen rbb-Intendantin. Inzwischen wurden aber auch Ermittlungen gegen zwei weitere hohe Mitarbeitende gestartet.

04.10.2022 18:48 • von Michael Müller
Der Berliner Standort des rbb (Bild: rbb/Oliver Ziebe)

Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft hatte Ermittlungen wegen Untreue gegen die ehemalige rbb-Intendantin Patricia Schlesinger eingeleitet. Jetzt sind diese Ermittlungen auch auf die Personen Hagen Brandstäter, den Verwaltungsdirektor und ehemaligen stellvertretenden rbb-Intendant, sowie Susann Lange, die Juristische Direktorin der Rundfunkanstalt, ausgeweitet worden. Auch denen wird Untreue respektive Beihilfe zur Untreue vorgeworfen.

Dabei geht es vor allem um das Vergütungssystem des rbb sowie Gehaltsfortzahlungen an Mitarbeitende, die keine Beschäftigung mehr ausübten, wie der Sender auf Anfrage von der Generalstaatsanwaltschaft erfuhr. Brandstäter sprang nach Schlesingers Rücktritt und deren anschließenden fristlosen Kündigung ein, hatte einen eher unglücklichen Auftritt im Brandenburger Landtag, wurde von den Medien in die Mangel genommen und fiel dann krankheitsbedingt aus.