Kino

"Lucy ist jetzt Gangster" feiert Deutschlandpremiere auf dem Filmfest Hamburg

Als Eröffnungsfilm der Kindersektion Michel des Filmfest Hamburg hat Till Endemanns Familienabenteuer seine Deutschlandpremiere gefeiert.

04.10.2022 13:02 • von Jochen Müller
Bei der Deutschlandpremiere von "Lucy ist jetzt Gangster" (v.l.n.r.): die Darsteller Brooklyn Liebig, Valerie Arnemann, Esther Schweins, Violetta Arnemann und Kostja Ullmann (Bild: Wild Bunch Germany)

Lucy ist jetzt Gangster", ein Familienabenteuer, das Till Endemann nach einem Drehbuch, dass er zusammen mit Andreas Cordes inszeniert hat, hat jetzt im Rahmen des Filmfest Hamburg als Eröffnungsfilm der Kindersektion Michel seine Deutschlandpremiere gefeiert. Endemann hatte dazu u.a. die Darsteller Valerie und Violetta Arnemann, Brooklyn Liebig, Lisa Marie Trense, Kostja Ullmann, Franziska Wulf, Kailas Mahadevan und Esther Schweins mitgebracht.

Im Mittelpunkt der Handlung steht die zehnjährige Lucy, die von den Zwillingsschwestern Valerie und Violetta Arnemann gespielt wird, die verhindern will, dass die Eisdiele ihrer Eltern schließen muss. Dort war die Eismaschine kaputt gegangen und die Bank will keinen Kredit für eine neue gewähren. Als Lucy ihren Onkel Carlo eines Tages sagen hört, dass wirklich jeder ein Gangster werden könne, beschließt sie, eine Bank zu überfallen. Hilfe erhofft sich das grundbrave Mädchen von dem Klassen-Bösewicht Tristan (Brooklyn Liebig), der ihr Nachhilfe in Sachen Klauen, Lügen, Betrug und Erpressung geben soll. Doch ganz so leicht zu vollziehen ist diese Wandlung für Lucy nicht.

Wild Bunch Germany startet die Produktion von Indi Film in Koproduktion mit Phanta Film/BosBros (Niederlande), Senator Film Köln und NDR/SWR am 2. März 2023 in den deutschen Kinos.