Produktion

Oscar-Gewinner Thomas Vinterberg inszeniert erste TV-Dramaserie

Für "Der Rausch" hatte Thomas Vinterberg im vergangenen Jahr den Oscar in der Kategorie "Bester internationaler Film" gewonnen gehabt. Jetzt haben die Dreharbeiten zu seiner ersten TV-Dramaserie "Families Like Ours" begonnen, bei der ARD Degeto als Koproduzent an Bord ist.

04.10.2022 09:41 • von Jochen Müller
Am Set von "Families Like Ours": oben, v.l.n.r.: Esben Smed, Magnus Millang, Albert Rudbeck Lindhardt, Thomas Vinterberg, Amaryllis April August, Thomas Bo Larsen, David Dencik; unten, v.l.n.r.: Helene Reingaard Neumann, Nikolaj Lie Kaas, Paprika Steen, Asta August (Bild: Per Arnesen)

In Dänemark, Schweden, Tschechien, Frankreich und Rumänien inszeniert Oscar-Gewinner Thomas Vinterberg (Der Rausch") noch bis ins kommende Frühjahr hinein seine erste TV-Dramaserie "Families Like Ours", zu der er zusammen mit Bo Hr Hansen auch das Drehbuch geschrieben hat.

Die sechsteilige Dramaserie spielt im Sommer in Dänemark, wo alles normal zu sein scheint. Doch der Schein trügt, denn das Land ist durch den ständig steigenden Meeresspiegel von Überschwemmung bedroht. Die Regierung beschließt, die Bürger nach und nach zu evakuieren. Wer es sich leisten kann, kann selbst entscheiden, wohin die Reise gehen soll, Finanzschwache hingegen müssen ein staatliches Programm nützen - ohne zu wissen, wo sie landen werden. Die Gesellschaft ist auf eine harte Probe gestellt, da die Menschen zunehmend auf sich alleine gestellt sind und ihren Weg zwischen Hass und Spaltung oder Liebe und Versöhnung finden müssen. So geht es auch der jungen Laura, die gerade vor ihrem Schulabschluss steht und zu ersten Mal verliebt ist.

Rollen in "Families Like Ours" haben u.a. Helene Reingaard Neumann, Magnus Millang und Albert Rudbek Lindhardt, die Vinterberg schon in "Der Rausch" inszeniert hatte, Nikolaj Lie Kaas, Paprika Steen, Amaryllis April August, Thomas Bo Larsen, Asta August und David Dencik übernommen.

Produziert wird "Families Like Ours" von Zentropa Entertainments (Produzent:innen: Sisse Graum Jørgensen, Kasper Dissing) in Ko-Produktion mit Studiocanal, TV 2 Denmark, NRK, TV4 / C More, Zentropa Sweden, Film i Väst, Sirena Film, Ginger Pictures, Canal+ Polen, M7 und ARD Degeto (Redaktion: Claudia Grässel, Sebastian Lückel).