TV

ARD und Bavaria planen Serie über Social-Media-Phänomen

"Notes of Germany" geht auf eine immense Sammlung von Kurznotizen zurück, die auf Initiative von Joab Nist zusammenkam und auf Instagram für Furore sorgte und bereits 400.000 Follower hat.

30.09.2022 14:06 • von Frank Heine
"Notes of Germany" führt das Gros der ARD-Anstalten zusammen (Bild: ARD/Degeto)

Das Social-Media-Phänomen "Notes of Germany" wird zur Serie für die ARD-Mediathek. Unter Federführung der Degeto entsteht ein entsprechendes Projekt, das von Bavaria Fiction produziert wird uns das die ARD-Tochter heute auf dem Filmfest Hamburg angekündigt hat.

2010 startet Joab Nist mit "Notes of Berlin" eine große Zettel-Sammelaktion in Berlin, bei der Aushänge und Notizen an Bushaltestellen, Ampeln, Kneipen, Unis und Schwarzen Brettern abfotografiert und eingereicht werden konnten. 55.000 Zettel wurden zunächst auf einem Blog und später auf Social Media kuratiert. 2020 startete mit "Notes of Germany" das deutschlandweite Sammelprojekt auf Instagram. Die Follower-Zahl liegt bei 450.000.

Bei dem Serienprojekt greifen alle ARD-Sendeanstalten besondere, individuelle "Zettel-Geschichten" aus ihrer Region auf. Die 30-minütigen Episoden sollen einen erzählerischen Road-Trip durch Deutschland ergeben, der in enger Zusammenarbeit mit Joab Nist als Creator der Accounts "Notes of Germany" und "Notes of Berlin" entsteht.

"Zettel als Inspiration und Taktgeber für hochemotionale und individuelle Geschichten aus ganz Deutschland: Jede Folge von 'Notes of Germany' soll mit wunderbaren Kreativen die stärksten und schrägsten Geschichten aus der jeweiligen Region zum Leben erwecken - ein hochspannender Seismograf der aktuellen Befindlichkeiten im Land", ordnet Degeto-Redaktionsleiter Christoph Pellander das Gemeinschaftsprojekt, das so nur mit und in der ARD möglich sei, ein.

"Der Zettel lebt - nicht nur in Berlin, sondern in ganz Deutschland. Und er beweist, dass wir trotz aller Unterschiede eine gemeinsame Sprache sprechen: Notes, die animieren, berühren, aufregen und Diskussionen auslösen. Wir freuen uns auf den kreativen Roadtrip mit der Degeto, den Landesrundfunkanstalten und der ARD-Mediathek", äußerten sich Produzent Karsten Günther und Marcus Ammon, Geschäftsführer Content, der Bavaria Fiction.

"Notes of Germany" ist ein Serienprojekt von Degeto, HR, MDR, Radio Bremen, RBB, SR, SWR und WDR für die ARD-Mediathek. Die deutschlandweiten Dreharbeiten starten 2023.