TV

David Kosse verlässt Netflix

Im April 2019 hatte der ehemalige UPI-Chef bei Netflix als Vice President of International Film angeheuert. Im Zuge der Umstrukturierung des europäischen Contentgeschäfts von Netflix gibt er diesen Posten jetzt auf.

30.09.2022 10:18 • von Jochen Müller
Nach gut drei Jahren gibt David Kosse seinen Posten als Vice President of International Film bei Netflix auf (Bild: Netflix)

Im Zuge der Umstrukturierung des europäischen Content-Geschäfts bei Netflix gibt David Kosse dort seinen Posten als Vice President of International Film auf, den der ehemalige UPI-Chef im April 2019 angetreten hatte. Gegenüber Deadline erklärte Kosse, dass er die Gründung einer neuen Firma plane, mit der er europäische Filme mit einer größeren Reichweite produzieren wolle. Es sei zu erwarten, dass er dabei erneut mit Netflix, aber auch mit anderen Plattformen und Studios zusammenarbeiten werde, heißt es bei Deadline weiter.

"Ich habe die Zeit bei Netflix wirklich genossen. Wir haben eine große Bandbreite an fantastischen Filmen gemacht, ich habe mit einigen großartigen Menschen zusammengearbeitet sowohl innerhalb als auch außerhalb der Firma und viel gelernt. Ich freue mich darauf, diese Erfahrungen zu nutzen, um mehr Filme mit Netflix und anderen zu machen", erklärte Kosse anlässlich seines Abschieds von Netflix.

Scott Stuber, Head of Global Film bei Netflix, sagt über Kosse: "David ist zu Netflix gekommen, als unser Filmangebot außerhalb der USA noch in den Kinderschuhen steckte. Er hat unser europäisches Filmteam weiter aufgebaut und Filmemacher und Schauspieler mit Paolo Sorrentino, Ed Berger, Matthias Schweighöfer und Juan Antonio Bayona an das Unternehmen gebunden. Wir freuen uns darauf, weiter mit ihm und seiner neuen Firma zusammenzuarbeiten."

Netflix hatte die Zahl seiner Standorte außerhalb der USA in den vergangenen vier Jahren von vier auf 29 erhöht und plant nun eine regionale Struktur in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, wie es sie bereits im asiatisch-pazifischen Raum und Asien gibt.

Nach Kosses Abgang wird Teresa Moneo das internationale Filmteam leiten und dabei an Scott Stuber berichten. Im Zuge der Umstrukturierung des europäischen Content-Geschäfts sollen die Content-Bereiche Film und TV in der EMEA-Region künftig unter der Verantwortung von Larry Tanz, der am europäischen Hauptsitz des Streamers in Amsterdam arbeiten wird, stehen.