Produktion

Medienboard: 750.000 Euro für "Tribute von Panem"-Prequel

Das Medienboard Berlin-Brandenburg hat aktuell Fördermittel von insgesamt rund 5,4 Mio. Euro für neue Film- und Serienprojekte bewilligt.

29.09.2022 14:10 • von Jochen Müller
Francis Lawrence inszeniert aktuell in Berlin und Brandenburg das "Tribute von Panem"-Prequel "The Ballad of Songbirds and Snakes" (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)

Von den rund 5,4 Mio. Euro, die das Medienboard Berlin-Brandenburg aktuell für neue Film- und Serienprojekte bewilligt hat, gehen allein 4,3 Mio. Euro an acht Kinofilme und vier Highend-Serien.

Mit 900.000 Euro hat Violet Pictures die höchste Einzelsumme für die Serie "KraNK - Berlin" zugesprochen bekommen, zu der Samuel Jefferson, Paulina Lorenz, Korbinian Hamberger und Raquel Dukpa das Drehbuch schreiben; wer Regie führen wird, ist noch nicht bekannt.

Noch bis Ende November stehen Tom Blyth und Rachel Zegler in Berlin und Brandenburg für das "Tribute von Panem"-Prequel "Die Tribute von Panem - The Ballad of Songbirds and Snakes" unter der Regie von Francis Lawrence vor der Kamera. Studio Babelsberg erhält hier aktuell vom Medienboard eine Produktionsförderung in Höhe von 750.000 Euro.

Jeweils 500.000 Euro hat das Medienboard Berlin-Brandenburg aktuell Sunny Side Up Film für Markus Gollers Mystery of Love" sowie der Constantin Film Produktion für die als Kinofilm und Serie geplante Nibelungen-Verfilmung "Hagen" von Philipp Stennert und Cyril Boss zugesprochen.

Alle aktuell vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderten Projekte im Überblick