TV

Brainpool angelt sich Comedychef von RTL

Nico Rossmann wechselt von Sender- auf Produktionsseite und erhält als künftiger Co-Geschäftsführer von Brainpool eine eigene Unit.

23.09.2022 11:25 • von Frank Heine
Nico Rossmann (Bild: F. Haas/P. Bunne)

TV-Sender RTL verliert seine Head of Comedy: Nico Rossmann bleibt dem Comedy-Genre zwar treu, wechselt aber zur Produktionsfirma Brainpool TV und rückt in der Geschäfsführung an die Seite von Marcus Wolter und Godehard Wolpers. Als Co-Geschäftsführer steuert er ab Januar 2023 eine eigene Unit für Show- und Comedy-Formate.

Als Head of Producers und zuvor als Executive Producer entwickelte und verantwortete Rossmann verschiedene populäre Formate wie "Ninja Warrior Germany" oder "Frei Schnauze". Er produzierte Bühnenprogramme mit Comedians wie Carolin Kebekus, Sascha Grammel, Chris Tall und den Ehrlich Brothers. Frühere Stationen waren Tresor TV und Norddeich TV.

Marcus Wolter, CEO Banijay Germany und Geschäftsführer Brainpool sagt über den künftigen Kollegen: "Nico Rossmann ist ein exzellenter Macher von Comedy- und Show-Formaten. Ich freue mich sehr, dass wir ihn als Co-Geschäftsführer der jungen Generation für Brainpool gewonnen haben. Mit Raab TV, Godehard Wolpers und Nico Rossmann sind wir künftig mit drei unterschiedlichen Units und ihren Teams bestens aufgestellt für Comedy, große Shows und die Entwicklung und Kooperation mit Künstlerinnen und Künstlern."

Nico Rossmann, der von seinem neuen Arbeitgeber in den höchsten Tönen schwärmte ("Deutschlands Comedy-Marke Nummer eins") bedankte sich bei RTL, insbesondere bei Unterhaltungschef Markus Küttner, "für sechs großartige Jahre in der TV-Unterhaltung des Senders".