Produktion

800.000 Euro aus Hamburg für Fatih Akins "Amrum"

Die Gremien High End und Nordbuster der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein haben aktuell Fördermittel von insgesamt gut 2,1 Mio. Euro bewilligt. 800.000 Euro gehen an Fatih Akins neuen Film "Amrum".

20.09.2022 13:38 • von Jochen Müller
Fatih Akins nächstes Projekt "Amrum" wird aktuell von der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein gefördert (Bild: IMAGO / Eventpress)

Das High-End-Gremium der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein hat aktuell für elf Projekte Fördermittel in einer Gesamthöhe von rund 1,7 Mio. Euro beschlossen, das Nordbuster-Gremium bewilligte für zwei Projekte insgesamt 436.000 Euro.

Aus beiden Töpfen je 400.000 Euro zugesprochen bekommen hat der neue Film von Fatih Akin, "Amrum", den bombero international produzieren wird. Das Drehbuch hat Akin zusammen mit Hark Bohm geschrieben, von dessen eigener Kindheit auf der Insel Amrum in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs das Drama erzählt. Geplant sind nach Angaben der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein knapp 50 Drehtage in der Förderregion.

500.000 Euro hat das High-End-Gremium Red Ballon Film für "Alea Aquarius", die Verfilmung der gleichnamigen Fantasy-Jugendbuchreihe als 26-teilige Serie, die Maria von Heland nach eigenem Drehbuch inszenieren wird, zugesprochen. Gedreht werden wird ab Sommer 2023 u.a. an zehn Tagen in Hamburg.

300.000 Euro gehen an youngfilms für Dirk Hampels Animationsfilm "Meine Freundin Conni 2", der nach einem Drehbuch von Oliver Huzly und Sven Severin entsteht und komplett in Hamburg produziert werden wird.

Die aktuellen Förderentscheidungen des High-End-Gremiums

Die aktuellen Förderentscheidungen des Nordbuster-Gremiums