Kino

UMFRAGE Arthousemarkt: "Fehlende Planbarkeit"

Wir hörten uns im Vorfeld der Filmkunstmesse Leipzig bei Verleihern und Kinobetreibern um, wie sie die Situation des Arthousemarkts einschätzen und mit welchen Maßnahmen man sie verbessern kann. Hier antwortet Torsten Frehse, Geschäftsführer Neue Visionen Filmverleih.

22.09.2022 13:44 • von Heike Angermaier
Torsten Frehse (Bild: Neue Visionen)

Wir hörten uns im Vorfeld der Filmkunstmesse Leipzig bei Verleihern und Kinobetreibern um, wie sie die Situation des Arthousemarkts einschätzen und mit welchen Maßnahmen man sie verbessern kann. Hier antwortet Torsten Frehse, Geschäftsführer Neue Visionen Filmverleih.

1. Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation im Arthousemarkt?

Die Situation ist leider weiter sehr angespannt, da im Arthousebereich ein wichtiger Teil des Publikums eben etwas älter ist und sich diese Gruppe mit denen, die aus Angst oder Vorsicht nicht in Kulturorte gehen wollen, stark überschneidet. Ich vermute, dass sind im Augenblick leider stabile 50 Prozent. Dafür schlagen wir uns als Neue Visionen Filmverleih noch ganz ordentlich, aber das ist alles keine Lösung.

2. Was lässt sich unternehmen, um die Situation zu verbessern?

Es ist ein politisches Problem. Bisher ging es den Verbänden der betroffenen Betriebe vor allem um einen finanziellen Ausgleich. Mit Blick auf die kommenden Regelungen, wäre es aus meiner Sicht wichtiger, stärker die Restriktionen gegenüber den Kinos, die nicht mehr dem aktuellen Stand der Entwicklung entsprechen, offener anzugehen und damit dem Bild der Kinos als gefährlicher Ort entgegenzuwirken, denn das sind diese einfach nicht. Wenn wir das nicht hinbekommen, sind finanzielle Hilfen für die zukünftige Arbeit gar nichts wert.

3. Wo liegt aus Ihrer Sicht die größte Herausforderung, der Sie in den kommenden Monaten begegnen müssen?

Weiterhin die fehlende Planbarkeit, das weiterhin reduzierte Publikum und die weiterhin bestehende Enttäuschung und Frust gegenüber der Kulturpolitik, was es sehr schwer macht, sich und andere zu motivieren.