Kino

MFA+ präsentiert "Roxy" und Gernstl

MFA+ ergänzt sein Lineup für 2023/2024 um fünf Titel. Darunter ist auch ein neuer Kinderfilm von "Die wilden Kerle"-Macher Joachim Masannek nach dem Kinderbuchbestseller von Katharina Reschke und ein neuer Film vom reisenden Reporter Franz Xaver Gernstl.

22.08.2022 16:13 • von Heike Angermaier
Joachim Masannek inszeniert Katharina Reschkes "Roxy Sauerteig" startet bei MFA+ (Bild: Imago/Future Imahes)

MFA+ ergänzt sein Lineup für 2023/2024 um fünf Titel. Das Jahr 2023 läutet am 5. Januar der Publikumspreisgewinner des Filmfest München, Hanna Dooses Wann kommst du meine Wunden küssen?" ein. Neu, aber noch ohne genauen Starttermin in der ersten Hälfte des Jahres vorgesehen sind Kristoffer Borglis schwarze Komödie "Sick of Myself" mit Kristine Kujath Thorp und Eirik Sæther als miteinander rivalisierendes Paar, die in Un Certain Regard präsentiert wurde, sowie "Nostalgia" von Mario Martone. Pierfrancesco Favino, für "Il Traditore" und Padrenostro" ausgezeichnet, spielt die Hauptrolle im in Cannes vorgestellten Drama um einen Mann, der nach Jahrzehnten nach Neapel zurückkehrt. Im Sommer 2023 soll die späte Romanze "Mr Blake at Your Service" (AT) laufen. Der französische Schriftsteller Gilles Legardinier inszeniert hier John Malkovich und Fanny Ardant als Butler und seine Arbeitgeberin. Und im Herbst soll beim Regensburger Verleih die TV-Persönlichkeit und der ewige Reisende Franz Xaver Gernstl in einem neuen Kinofilm unterwegs sein, in "Gernstls Reisen - Auf der Suche nach Irgendwas". Er hatte mit Gernstls Reisen - Auf der Suche nach dem Glück" über 100.000 Besucher im Kino erreicht. Bereits für 2024 vorgesehen ist ein neuer Film des "Die wilden Kerle"-Machers Joachim Masannek, Roxy Sauerteig", um eine Nachwuchsdetektivin nach einem Drehbuch von Katharina Reschke, das auf ihrer gleichnamigen Kinderbuchreihe basiert. Tellfilm produziert.

Bei allen Titeln wird Die Filmagentinnen die Disposition übernehmen.