TV

Drehbuchautor Felix Huby verstorben

Der vor allem durch seine Arbeiten für den "Tatort" bekannte Autor ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

22.08.2022 10:30 • von Frank Heine
Felix Huby (Bild: SWR/Jürgen Haas)

Drehbuchautor Felix Huby ist am 19. August im Alter von 83 Jahren in Berlin gestorben. Huby erfand die "Tatort" Kommissare Bienzle, für den SWR in Stuttgart im Einsatz und den Saarbrücker Palu für den SR, die von Dietz-Werner Steck und Jochen Senf verkörpert wurden. Huby, der ursprünglich Journalist war und u.a. als "Spiegel"-Korrespondent für Baden Württemberg gearbeitet hatte, steht neben zahllosen "Tatort"-Folgen auch für Serienerfolge wie Oh Gott, Herr Pfarrer" und Ein Bayer auf Rügen".

Der Träger des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg erhielt viele Film-Auszeichnungen, darunter den Robert-Geisendörfer-Preis, den Berliner Krimipreis und die Romy. 2016 wurde ihm der Ehrenpreis der Baden-Württembergischen Filmschau verliehen.