TV

Co-CEO Stephan Schäfer verlässt RTL Deutschland

Personal-Beben in Köln: Der Co-CEO Stephan Schäfer verlässt RTL Deutschland und Thomas Rabe übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung. Es gibt weitere personelle Neuordnungen.

17.08.2022 10:33 • von Michael Müller
Stephan Schäfer hört als Co-CEO auf (Bild: RTL/Guido Engels)

Das ist ein personeller Hammer: Der Co-CEO Stephan Schäfer verlässt RTL Deutschland. Er scheidet nicht nur aus der Geschäftsführung aus, sondern schließt fast ganz mit dem Unternehmen ab. Er soll RTL nur als Berater verbunden bleiben. Der Bertelsmann- und RTL-Group-CEO Thomas Rabe wiederum übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung.

Die RTL Group stellt somit die Geschäftsführung von RTL Deutschland neu auf. Die Leitung der Geschäfte von RTL Deutschland übernehmen künftig Matthias Dang (Co-CEO), Alexander Glatz (CFO) und Oliver Radtke als Verantwortlicher für die Gesamtkoordination der Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr (G+J) sowie Andreas Fischer. Fischer, Executive Vice President (EVP) Business Development der RTL Group, zieht als Chief Operating Officer (COO) neu in das Gremium ein.

Stephan Schäfer erklärt: "Ich danke Thomas Rabe für das Vertrauen und unseren Teams in Köln und Hamburg für die Unterstützung in den vergangenen Jahren, in denen wir für G+J, RTL und Bertelsmann gemeinsam viel bewegt haben. Als ein Unternehmen sind RTL Deutschland und Gruner + Jahr in einer guten Ausgangsposition, um zu einem nationalen Media-Champion in Deutschland zu werden. Ich freue mich darauf, diesen Weg in Zukunft beratend zu begleiten."

Schäfer setzte sich im vergangenen Jahr noch gegen Bernd Reichart an der Spitze von RTL Deutschland durch und galt als der Mann, der die Fusion von Gruner + Jahr und RTL Deutschland am besten bewerkstelligen könnte.

Der RTL-Group-CEO Thomas Rabe kommentiert: "Ich freue mich darauf, künftig noch enger mit den Kolleginnen und Kollegen von RTL Deutschland zusammenzuarbeiten. Es liegen spannende Aufgaben und große Herausforderungen vor uns, die wir gemeinsam angehen werden. Ich danke Stephan Schäfer für seinen Einsatz für Gruner + Jahr und RTL Deutschland. Er hat beiden Unternehmen zahlreiche Impulse gegeben. Dazu zählen insbesondere die Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr, die Neupositionierung der Marke RTL und die Weiterentwicklung des RTL-Programms. Ich freue mich, dass er uns weiter beratend zur Seite stehen wird."

Rabe, seit 2012 Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann und seit 2019 in Personalunion CEO der RTL Group, fährt fort: "Wir haben für die kommenden Monate klare Prioritäten definiert: wir werden die Geschäfte in einem zunehmend herausfordernden Umfeld aktiv steuern, das Führungsteam weiter stärken, den Streamingdienst RTL+ weiter ausbauen und die Zusammenführung von RTL Deutschland und G+J vollenden."