Kino

China-Boxoffice holt weiter auf

Nach einem neuerlich starken Wochenende ist der Rückstand des Jahresboxoffice' in China gegenüber 2021 weiter geschrumpft.

08.08.2022 10:13 • von Jochen Müller
Nach seinem zweiten Wochenende schon fast bei 300 Mio. Dollar Einspiel in China: "Moon Man" (Bild: Alibaba Pictures, Mahua Funage)

An einem Wochenende ohne Hollywoodtitel in den Top fünf, wurden in den chinesischen Kinos, die nach wie vor von Corona-bedingten Schließungen und Kapazitätsbeschränkungen betroffen sind, nach Zahlen von Artisan Gateway insgesamt 91,8 Mio. Dollar eingespielt. Insgesamt liegt das Boxoffice in China aktuell in diesem Jahr bei 3,3 Mrd. Dollar und damit noch 30 Prozent unter dem vergleichbaren Wert es Vorjahres; in der Vorwoche hatte der Abstand noch bei 33 Prozent gelegen.

Weiter auf Platz eins der chinesischen Kinocharts thront Zhang Chiyus SciFi-Komödie "Moon Man", die im Vergleich zur Vorwoche 54 Prozent abgebaut hat und nach einem Wochenendeinspiel von 60,5 Mio. Dollar insgesamt bei 299 Mio. Dollar steht.

Platz zwei belegt der erfolgreichste Neustart des Wochenendes, Yuen Fai Ngs "Warriors of Future". Der SciFi-Actioner, der am kommenden Montag das Hong Kong International Film Festival eröffnen wird, kam an seinem Startwochenende in China inklusive der Previews auf 30,1 Mio. Dollar.

Luo Luo "Almost Love" spielte seit seinem Start in China am vergangenen Donnerstag 10,1 Mio. Dollar ein und liegt damit auf Platz drei der chinesischen Kinocharts, gefolgt von dem heimischen Animationsfilm "GG Bond: Ocean Mission", der es in den beiden Tagen seit seinem Start am vergangenen Samstag auf zwei Mio. Dollar brachte. 1,8 Mio. Dollar standen für den Fünfplatzierten, Lighting up the Stars" zu Buche, der seit seinem Start am 24. Juni in China insgesamt 250 Mio. Dollar eingespielt hat.