TV

Prime-Video-Serien knacken Nielsen-Sehzeit-Marke

In den US-Streaming-Charts von Nielsen waren erstmals zwei Amazon-Prime-Serien mit mehr als einer Mrd. Sehminuten vertreten.

08.08.2022 09:40 • von Jörg Rumbucher
"The Boys" (Bild: Amazon Studios)

Im Zeitraum 4. bis 10. Juli haben erstmals zwei Prime-Video-Serien die Marke von mehr als einer Mrd. Sehminuten überschritten. Laut Nielsen-Marktforschung erzielte "The Terminal List" 1,56 Mrd. und "The Boys" 1,09 Mrd. Minuten. Diese Werte reichten für die Plätze zwei und vier der Nielsen-Wochencharts.

Spitzenreiter blieb "Stranger Things" mit einem Wert von 4,8 Mrd. Minuten, also etwa dreimal so viel wie "The Terminal List" auf dem zweiten Platz.

Die Streaming-Quoten von Nielsen beziehen sich nur auf die Nutzung von Fernsehgeräten und beinhalten nicht die auf Computern oder mobilen Geräten gesehene Zeit. Die Quoten messen ausschließlich US-User. Die nachfolgende Tabelle umfasst nur Serien-Formate; für Filme wird eine eigene Liste erstellt.

1. Stranger Things (Netflix) 4.8 Milliarden Minuten

2. The Terminal List (Prime Video) 1.56

3. The Umbrella Academy (Netflix) 1.28

4. The Boys (Prime Video) 1.09

5. Peaky Blinders (Netflix) 379 Millionen

6. Ozark (Netflix) 335

7. Ms. Marvel (Disney+) 295

8. The Upshaws (Netflix) 289

9. The Lincoln Lawyer (Netflix) 279

10. Only Murders in the Building (Hulu) 256

Quelle: Nielsen