Kino

Nächster Meilenstein für "Top Gun Maverick"

"Top Gun Maverick" hat am vergangenen Wochenende am weltweiten Boxoffice die Einspielmarke von 1,3 Mrd. Dollar geknackt, "Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss" gelang als insgesamt erfolgreichstem Film des Wochenendes außerhalb Nordamerikas der Sprung über die 700-Mio.-Dollar-Marke.

01.08.2022 13:41 • von Jochen Müller
Kurz vor der Top 15 der weltweit erfolgreichsten Filme aller Zeiten: "Top Gun Maverick" (Bild: Paramount)

Zu den 8,5 Mio. Dollar, die Top Gun Maverick" an seinem zehnten Wochenende in den USA einspielte, kamen am vergangenen Wochenende in 64 Märkten außerhalb Nordamerikas noch 13,8 Mio. Dollar hinzu - ein Minus von nur 19 Prozent im vergleich zur Vorwoche. Insgesamt steht der erfolgreichste Film in der Karriere von Tom Cruise damit außerhalb Nordamerikas bei 671 Mio. Dollar. Erfolgreichstes Territorium dabei ist Großbritannien (94,4 Mio. Dollar), wo "Top Gun Maverick" im Wochenvergleich nur sechs Prozent einbüßte, gefolgt von Japan (76 Mio. Dollar), Korea (57,8 Mio. Dollar), Australien (60 Mio. Dollar) und Frankreich (50 Mio. Dollar). Weltweit gelang der Sprung über die 1,3-Mrd.-Dollar-Marke; 1,321 Mrd. Dollar bedeuten aktuell Platz 16 im All-Time-Ranking - zu Platz 15 ("Star Wars: Episode VIII: Die letzten Jedi") fehlen aktuell noch etwas mehr als zehn Mio. Dollar, zu Platz zehn (Fast & Furious 7") sind es noch rund 194 Mio. Dollar. In den Imax-Kinos hat "Top Gun Maverick" weltweit insgesamt die 100-Mio.-Dollar-Marke genommen.

Erfolgreichster Film des Wochenendes außerhalb Nordamerikas war die Nummer eins der deutschen Kinocharts, Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss", die es in 79 Märkten auf 25,4 Mio. Dollar brachte und ihr weltweites Einspiel auf 710,4 Mio. Dollar schraubte. Auch hier ist Großbritannien (40 Mio. Dollar) der erfolgreichste Markt außerhalb Nordamerikas, gefolgt von Mexiko (35,2 Mio. Dollar).

Thor: Love and Thunder" büßte in 48 Märkten außerhalb Nordamerikas 39 Prozent ein und steht nach einem Wochenendeinspiel von 20,8 Mio. Dollar insgesamt weltweit bei 662 Mio. Dollar. Erfolgreichstes Territorium außerhalb Nordamerikas war auch hier Großbritannien (37,3 Mio. Dollar), gefolgt von Australien (27,3 Mio. Dollar), Mexiko (26 Mio. Dollar), Korea (22,6 Mio. Dollar) und Brasilien (20 Mio. Dollar).

Die neue Nummer eins der US-Kinocharts, DC League of Super-Pets", brachte es an ihrem Startwochenende in 63 Märkten außerhalb Nordamerikas auf 18,4 Mio. Dollar und erzielte dabei in Peru das beste Startergebnis eines Warner-Animationsfilms und in Brasilien das zweitbeste. Weltweit stehen aktuell 41,4 Mio. Dollar zu Buche.

Auf ein weltweites Einspiel von 942,6 Mio. Dollar bringt es nach dem vergangenen Wochenende Jurassic World: Ein neues Zeitalter", der damit auf Platz 60 im All-Time-Ranking liegt; zu Platz 50 (The Dark Knight") fehlen aktuell noch knapp 65 Mio. Dollar. Außerhalb Nordamerikas, wo China mit einem Einspiel von 156,6 Mio. Dollar das erfolgreichste Territorium der Dinos ist, stehen bis dato 573,1 Mio. Dollar zu Buche.

Die 100-Mio.-Dollar-Marke außerhalb Nordamerikas hat am vergangenen Wochenende "Elvis" geknackt, der jetzt bei 105,3 Mio. Dollar steht und weltweit 234,3 Mio. Dollar eingespielt hat.