TV

Lars Becker dreht Thriller über kriminellen Geldboten

"Für immer reich" heißt das herausragend besetzte Einzelstück im Arbeitstitel, das in der Hauptrolle auf ein noch ziemlich unbekanntes Gesicht setzt.

08.07.2022 15:04 • von Frank Heine
Murathan Muslu, Karim Ben Mansur, Inaam Wali al Battat, Lars Becker, Anja Kling, Slavko Popadic und Lasse Myhr (Bild: ZDF)

Nach dem die "Unter Feinden"-Saga mit dem vierten Film zu Ende ging und bei der "Nachtschicht" noch Drehpause herrscht, dreht Lars Becker einfach einen neuen Thriller für das ZDF. Hauptfigur in "Für immer reich" (AT) ist der Fahrer eines Geldtransporters namens Omar Abdallah, der nach einem Überfall sowie die geraubten 7,5 Millionen Euro verschwunden ist. Nachdem er den Fahndern in Brasilien ins Netz gegangen ist, wandert er in Hamburg ins Gefängnis und bekommt sehr viel Besuch: von seiner Freundin, seiner Noch-Ehefrau, seiner Mutter, seinen Kumpels, seiner Anwältin - alle wollen wissen, was aus der Beute geworden ist.

Karim Ben Mansur, durch die Satire "Heuldoch" und ein Engagement bei "WaPo Bodensee" maximal "geht so"-bekannt, spielt die Hauptrolle. Zum weiteren Cast gehören Sina Tkotsch (als Freundin), Sabrina Amali (als Ex), Inaam Wali-al Battat (als Mutter), Anja Kling als Anwältin, Lasse Myhr, Anica Dobra, Slavko Popadic, Murathan Muslu, Kida Khodr Ramadan und Sascha Reimann.

Selbstredend hat Becker auch das Drehbuch geschrieben. Auf Produzentenseite trifft er auf einen alten Bekannten: Ex-ZDF-Fictionchef Reinhold Elschot ist für Network Movie im Lead, Daniel Blum der verantwortliche Redakteur.