TV

Einschaltquoten: "Enkel für Anfänger" bei Jung und Alt beliebt

Die "SommerKino"-Reihe der ARD gewinnt mit der deutschen Komödie "Enkel für Anfänger" noch Publikum hinzu. Vor allem auch bei den Jüngeren glänzt der Film mit einem zweistelligen Marktanteil.

05.07.2022 08:47 • von Michael Müller
Fand ein größeres Publikum in der ARD: "Enkel für Anfänger" (Bild: Studiocanal)

Das erfolgreichste Primetime-Programm am Montagabend war im ZDF die Wiederholung von "Die Toten vom Bodensee: Der Blutritt", die 4,10 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bei einem Marktanteil von 17,2 Prozent auf sich vereinen konnte. In der Erstausstrahlung hatte die Folge 6,54 Millionen Zuschauende. Aber ziemlich direkt hinter diesem Krimi reüssierte in der ARD die federleichte Komödie "Enkel für Anfänger", die in der "SommerKino"-Reihe lief. 3,68 Millionen Zuschauende waren bei einem Marktanteil von 15,4 Prozent dabei, als sich Heiner Lauterbach, Maren Kroymann und Barbara Sukowa als Leih-Omas und -Opas betätigen. Beim Auftakt dieser Reihe hatte vergangene Woche der Hollywoodfilm "Knives Out" noch 3,16 Millionen Zuschauende. Das ZDF feierte am Montag zur fortgeschrittenen Stunde auch um 22.15 Uhr mit dem Horrorfilm "Angriff aus der Tiefe" einen schönen Erfolg, den mehr als zwei Millionen Zuschauende zu Ende sahen.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war "Enkel für Anfänger" beliebt. Die Komödie holte sich hinter den Nachrichtenformaten den Tagessieg mit 10 Prozent Zielgruppenmarktanteil - was sogar noch eine leichte Steigerung gegenüber "Knives Out" war. Vox punktete um 20.15 Uhr mit einer neuen Folge "Goodbye Deutschland" und 9,6 Prozent. Auch die zweite Folge hielt das Niveau mit 9,5 Prozent. Der "Gipfel der Quizgiganten" auf RTL hatte zur Primetime 8,7 Prozent, die neue Folge "Grey's Anatomy" kam auf ProSieben nur auf 5,7 Prozent, noch schwächer sah es bei Sat1 aus. Kabel Eins hatte mit "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" 6,9 Prozent.