Festival

Helene Christanell verabschiedet sich vom Bolzano Film Festival

Helene Christanell, die langjährige Leiterin des Bolzano Film Festival, hat mit dem Abschluss der 35. Edition die Leitung abgegeben. Ihren Abschied feierte sie beim Südtirol-Empfang im Rahmen des Filmfest München.

03.07.2022 19:08 • von Barbara Schuster
Hartmut Prünster (Fotograf Bolzano Film Festival Bozen), Martin Kaufmann (Festival-Gründer), Antonella Arseni (Pressoffice & PR), Helene Christanell (Festivalleiterin), Lydia Kafmann (Festivalsekretariat) (v.l.) (Bild: Bolzano Film Festival)

Helene Christanell, die langjährige Leiterin des Bolzano Film Festival, hat mit dem Abschluss der 35. Edition die Leitung abgegeben. Ihren Abschied feierte sie beim Südtirol-Empfang im Rahmen des Filmfest München, zu dem 150 Gäste aus der Filmbranche gekommen sind. Auch Filmfest-München-Chefin Diana Iljine und der Künstlerische Leiter Christoph Grönerwaren anwesend. Die Veranstaltung in München diente dem Bozner Filmfestival dazu, auf die vergangene Ausgabe zurückzuschauen und auch schon erste Programmideen für das kommende Jahr zu entwickeln. Das Team des Bolzano Film Festival Bozen nahm anschließend noch an einer weiteren Veranstaltung teil, zu der der Verband der bayerischen Filmfestivals im Garten des Amerikahauses lud. Dort wurden neue Zusammenarbeiten für die kommende 36. Ausgabe (18. - 23. April 2023) in die Wege geleitet. Zu ihrem Abschied sagte Christanell: "Es ist eine Entscheidung, die mein Leben einschneidend verändern wird, der ich - wie es so treffend heißt - mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge entgegensehe. Es war eine schöne und intensive Zeit, ich bin vielen interessanten Menschen begegnet und habe Spannendes erlebt. Das Filmfestival Bozen hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt und ich bin überzeugt, dass das Festival auch in Zukunft ein einzigartiger Treffpunkt für Filmschaffende und Publikum sein wird." Der Präsident des neu gewählten Filmclub Bozen-Vorstandes,Luigi Loddi, kommentiert: "In den letzten 20 Jahren ist es Helene Christanell und ihrem Team gelungen, dem Bolzano Film Festival Bozen eine starke Identität zu verleihen und dem italienischen und deutschen Film hier einen Ort der Begegnung zu bieten. Ich möchte Helene Christanell für die von ihr geleistete Arbeit danken. In den kommenden Wochen liegt es nun an uns, eine Persönlichkeit zu finden, die in der Lage ist, das ehrgeizige kulturelle Projekt, das sich das Festival vorgenommen hat, fortzusetzen".