Kino

Österreichischer Filmpreis: Großer Gewinner "Große Freiheit"

Bei der Verleihung des Österreichischen Filmpreises gestern Abend war Sebastian Meises Gefängnisfilm mit acht Auszeichnungen der große Gewinner.

01.07.2022 10:10 • von Jochen Müller
Die Gewinner:innen beim Österreichischen Filmpreis (Bild: eSeL.at - Lorenz Seidler)

Sebastian Meises Große Freiheit" war mit acht Auszeichnungen der große Gewinner bei der Verleihung des Österreichischen Filmpreises gestern Abend im Auditorium Grafenegg.

Neben dem Österreichischen Filmpreis als bester Film gab es für den Gefängnisfilm u.a. Auszeichnungen für Hauptdarsteller Georg Friedrich, Thomas Prenn für die beste männliche Nebenrolle, Regisseur Sebastian Meise, der zusammen mit Thomas Reider auch für das Drehbuch prämiert wurde, und Kamerafrau Crystel Fournier.

Für die beste weibliche Hauptrolle wurde Maria Hofstätter für Fuchs im Bau" ausgezeichnet, der insgesamt vier Österreichische Filmpreise erhielt - u.a. noch für Luna Jordan für die beste weibliche Nebenrolle.

Der Österreichische Filmpreis für den besten Dokumentarfilm ging an Aufzeichnungen aus der Unterwelt" von Tizza Covi und Rainer Frimmel, als bester Kurzfilm wurde Olga Kosanovic' "Genosse Tito, ich erbe" prämiert, als besucherstärkster Film des Jahres Willkommen in Siegheilkirchen" von Marcus H Rosenmüller und Santiago Lopez.

Alle Gewinner:innen im Überblick