Kino

Leonine gelingt Rechte-Coup

Das neue deutsche Studio unter der Leitung von Fred Kogel sicherte sich die hart umkämpften Auswertungsrechte für das Prequel des "Die Tribute von Panem"-Franchise, "The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes". Dazu kommen drei weitere hochkarätige Lionsgate-Titel.

30.06.2022 17:23 • von Barbara Schuster
"The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes" kommt über Leonine in die Kinos (Bild: Lionsgate/Instagram)

Leonine Studios gelingt ein Rechte-Coup: Das neue deutsche Studio unter der Leitung von Fred Kogel sicherte sich die hart umkämpften Auswertungsrechte für das Prequel des "Die Tribute von Panem"-Franchise, "The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes". Dazu kommen drei weitere hochkarätige Lionsgate-Titel.

"The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes" ist die Fortführung des Megahit-Franchise "Die Tribute von Panem", das auf der gleichnamigen Young-Adult-Bestseller-Reihe von Suzanne Collins basiert und bisher weltweit über 3 Mrd. US-Dollar eingespielt hat . Regie führt, wie auch schon bei den vorherigen Teilen, Francis Lawrence (wir berichteten). Das Drehbuch stammt von Michael Lesslie, Michael Arndt und Suzanne Collins. Als Produzenten fungieren Nina Jacobson, Brad Simpson und Francis Lawrence. Zu den Darstellern gehören Tom Blyth, Rachel Zegler, Hunter Schafer, Jason Schwartzman, Josh Andrés Rivera, Max Raphael, Zoe Renee, Ayomide Adegun, Kaitlyn Akinpelumi, Sofia Sanchez und die Deutsch-Amerikanerin Amélie Hoeferle.

Während Cannes war berichtet worden, dass der Asking-Preis für die deutschen "Hunger Games"-Rechte sich auf 30 Mio. Euro belaufen soll. Ob Leonine auch nur annähernd diese Summe bezahlt hat, ist nicht bekannt.

Bei den anderen Titeln des Pakets handelt es sich um die Fortsetzung des legendären Erfolgsfilms Dirty Dancing", für dessen Inszenierung Jonathan Levine verantwortlich zeichnet. Levine ist auch Produzent und gemeinsam mit Elizabeth Chomko Drehbuchautor. Jennifer Grey wird in ihre ikonische Originalrolle zurückkehren und als "Baby" einen weiteren unvergesslichen Sommer in Kellermans Resort verbringen.

Zudem wandern mit "Mother Land" von Alexandre Aja, in dem Halle Berry die Hauptrolle inne hat, und mit Bagman" von den Produzenten der "Twilight Saga" und der Maze Runner"-Reihe, Marty Bowen und Wyck Godfrey sowie von Regisseur Colm McCarthy zwei High-Concept-Thriller ins Line-up von Leonine Studios. Alle Filme werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz über Leonine Studios und deren Partner ausgewertet.