Festival

"Three Thousand Years of Longing" als Abschlussfilm in Karlovy Vary

Am Freitag feiert das 56. Karlovy Vary International Film Festival mit der romantischen Liebesgeschichte "Superheroes" von Paolo Genovese Eröffnung. Als Abschlussfilm wird George Millers "Three Thousand Years of Longing" gezeigt.

29.06.2022 13:09 • von Barbara Schuster
"Three Thousand Years of Longing" startet am 1. September in den deutschen Kinos (Bild: Leonine)

Am Freitag feiert das 56. Karlovy Vary International Film Festival mit der romantischen Liebesgeschichte "Superheroes" Eröffnung. Dabei handelt es sich um den neuen Film des erfolgreichen italienischen Schriftstellers und Filmemachers Paolo Genovese, der u.a. den Hit "Das perfekte Geheimnis" erschaffen hat. Abschlussfilm des Festivals ist George Millers in Cannes uraufgeführtes neues Werk "Three Thousand Years of Longing" mit Tilda Swinton und Idris Elba.

Zudem kündigte das Festival einen Tribute an Jérôme Paillard an, dem langjährigen Leiter des Marché du Film in Cannes, der seinen Posten nun nach 27 Jahren verlassen hat, und heißt den amerikanischen Schauspieler Liev Schreiber willkommen.