Produktion

Filmstiftung fördert "Hysteria" und Medea

Mehmet Akif Büyükatalay, dessen Debüt "Oray" bei der Berlinale als Bester Erstlingsfilm ausgezeichnet wurde, arbeitet an seinem neuen Film "Hysteria" , den er mit seiner Filmfaust auch produziert. Film- und Medienstiftung NRW fördert den Thriller und andere spannende Projekte in ihrer 186. Sitzung.

28.06.2022 17:59 • von Heike Angermaier
Mehmet Akif Büyükatalay dreht "Hysteria" (Bild: Imago/Seeliger)

Mehmet Akif Büyükatalay, dessen Debüt Oray" bei der Berlinale als Bester Erstlingsfilm ausgezeichnet wurde, arbeitet an seinem neuen Film Hysteria", den er mit seinem Partner bei Filmfaust, Claus Reichel, auch produziert. Film- und Medienstiftung NRW fördert den Thriller und andere spannende Projekte in ihrer 186. Sitzung. Büyükatalay schrieb auch das Drehbuch um eine Regieassistentin, die der Verlust eines Wohnungsschlüssel in die Hysterie treibt. Nicolette Krebitz und Mehdi Meskar werden in dem Film zu sehen sein, der in NRW in Zusammenarbeit mit ZDF - Kleines Fernsehspiel entsteht. Die Düsseldorfer fördern mit 600.000 Euro und unterstützen auch Felix Binders Familienfilm Wow! Nachricht aus dem All" von SamFilm in dem u.a. Ronald Zehrfeld, Lavinia Wilson und Alwara Höfels zum Ensemble gehören. Torsten Körner wird bei seinem zweiten Film um kämpferische Frauen in der DDR nach "Die Unbeugsamen", "Guten Morgen, ihr Schönen!" mit 200.000 Euro unterstützt. Broadview TV produziert. "Die Unbeugsamen" kam auf über 176.000 Zuschauer im deutschen Kino.

Der u.a. für Schlafkrankheit" ausgezeichnete Ulrich Köhler bereitet mit Hilfe der Filmstiftung sein neues Dramas "Elefanten" vor, in dem es um eine Inszenierung des Medea-Mythos in Westafrika geht, in der der Sicherheitsdiensts bei der Vorführung übergriffig wird. Sutor Kolonko produziert. Auch Thomas Springer und Tradewind profitiert von Vorbereitungsförderung bei einer neuen Adaption von Paul Maars Kinderklassiker "Das Sams", Das Sams und die unglaubliche Verwandlung des überaus schüchternen Bruno Taschenbiers"

Die höchste Fördersumme von 1,2 Mio. Euro erhält der vor ein paar Tagen angekündigte RTL-Film "Lebenslänglich, Erlemann" von Marc Rothemund und Construction Film.

Die Liste aller 21 geförderten Projekte