TV

Schwentke, Stölzl, von Borries - Sky mit drei neuen Serienprojekten

"Helgoland 513", "Frankenstein Untold" und "Huntsville AL" sind drei neue Serien, die die Pay-TV-Plattform mit den Firmen UFA, Neue Schönhauser Film sowie Zeitsprung und Wildside angeht.

28.06.2022 15:01 • von Frank Heine
Nils Hartmann, EVP Sky Studios Deutschland und Italia (Bild: Wireditalia/Sky)

Sky nutzte die Bühne des Filmfest München um im Rahmen einer Programmperformance im Bayerischen Hof drei neue Serienprojekte vorzustellen, die aus Deutschland heraus von Sky Studios umgesetzt werden.

Über die siebenteilige Serie Helgoland 513", bei der Robert Schwentke Regie führt, heißt es: "2034. Nach einer globalen Apokalypse ist die Nordseeinsel Helgoland zum letzten sicheren Hafen der Menschheit geworden. Entstanden ist eine totalitäre Gesellschaft, die nur 513 Menschen auf der Insel duldet. Da die Ressourcen knapp sind, bewertet ein unmenschliches Ranking-System das Leben der Bewohner nach ihrer Nützlichkeit. In der Zwischenzeit bereitet sich auf dem Festland eine gefährliche Macht auf die Eroberung und Besetzung Helgolands vor."

Schwentke bildet gemeinsam mit Veronica Priefer, Florian Wentsch (jeweils auch Co-Creator), Yves Hensel, Marcus Hug und Matthew Wilder das Autorenteam. verantwortlich. Fast genauso groß ist das Produzententeam der UFA Fiction, das sich aus Veronica Priefer, Johannes Kunkel, Benjamin Benedict, Ulrike Leibfried und Sebastian Werninger zusammensetzt. Ausführender Produzent ist Oliver Ossege. Redaktionell sind Andreas Perzl und Florian Handler verantwortlich.

Frankenstein Untold" ist ein Projekt, das Filmemacher Philipp Stölzl sein Leben lang beschäftigt, wie Nils Hartmann, EVP Sky Studios Deutschland und Italia, bei der Präsentation, offenbarte. Sky verspricht eine "radikale Neuinterpretation" von Mary Shelleys Literaturklassiker. Die Serie wird aus der Perspektive von acht verschiedenen Hauptfiguren erzählt und "erforscht die epische, philosophische und politische Tiefe des Romans, handelt von der Suche nach Liebe und Zugehörigkeit und ist gleichzeitig fesselnde Revenge-Story", so die Ankündigung. Die 1816 spielende Handlung führt von den verdreckten Straßen Ingolstadts zur üppigen Schönheit des Genfer Sees bis in die riesige Eiswüste des Nordpols.

Creator Stölzl führt bei allen acht Folgen Regie führen. Die Drehbücher schreibt er zusammen mit Caroline Bruckner. Als Produktionsfirma ist die Neue Schönhauser Film an Bord.

Achim von Borries, nicht zuletzt und vor allem dank Babylon Berlin" gerngesehener Gast bei Sky, steht gemeinsam mit Nadav Schirman, Ron Leshem und Amit Cohen als Ideengeber hinter der auf wahren Begebenheiten beruhenden Serie Huntsville AL". Die Serie spielt in den fünfziger Jahren in Alabama: "Hundert ehemalige deutsche Nazi-Ingenieure und ihre Familien werden von der US-Armee für ein geheimes Raketenprojekt rekrutiert. Dabei verändern sie nicht nur die verschlafene Kleinstadt radikal, sondern bringen auch die amerikanische Raumfahrtindustrie auf den Weg. Sie träumen davon, den Mond zu erreichen, aber die verspätete Ankunft einer weiteren Familie droht das gesamte Projekt zu gefährden", heißt es in der Ankündigung zu "Huntsville AL". Auf Produktionsseite arbeiten die Lola-Triumphatoren von Zeitsprung Pictures (Michael Souvignier, Till Derenbach) und das Fremantle-Unternehmen Wildside (Mario Gianani, Lorenzo Gangarossa) mit der Beta Film (Koby Gal-Raday, Ferdinand Dohna) zusammen an der Entwicklung.

Nils Hartmann stellte die neuen Projekte gemeinsam mit Cécile Frot-Coutaz, CEO Sky Studios und Elke Walthelm, EVP Content für Sky Deutschland vor. Im Rahmen der vorangegangenen Programm-Präsentation wurden aktuelle Produktionen wie Souls", "Munich Games", "Autobahn", die Beckenbauer-Hommage Der Kaiser" oder eine dreiteilige Dokumentation über Petra Kelly gemeinsam mit den jeweiligen Macherinnen und Machern unter die Lupe genommen und teilweise erste Ausschnitte präsentiert.