TV

Studiocanal gibt bei Serienproduktion Gas

Studiocanal engagiert sich künftig verstärkt auf dem Gebiet deutschsprachiger Serien und hat dafür Studiocanal Series mit Sitz in München gegründet. Neben Studiocanal-Chef Kalle Friz wird das Tochterunternehmen von Nicolas Loock geleitet. Am Rande des Filmfest München wurde ein erster Slate an Serien bekanntgegeben.

28.06.2022 10:34 • von Barbara Schuster
Kalle Friz und Nicolas Loock leiten Studiocanal Series (Bild: Studiocanal)

Studiocanal engagiert sich künftig verstärkt auf dem Gebiet deutschsprachiger Serien und hat dafür die Firma Studiocanal Series mit Sitz in München gegründet. Neben Studiocanal-Chef Kalle Friz wird das Tochterunternehmen von Nicolas Loock geleitet. Loock ist neben Nils Dünker auch Geschäftsführer der Tochter Lailaps Films.

Im Rahmen des Filmfest München stellte das Duo bereits eine Reihe Serienentwicklungen vor. Dazu zählen "A Better Place" vom Autorenduo Alexander Lindh und Laurent Mercier, die in Koproduktion mit Komplizen Serien entsteht, "Axis" von Sven Bohse, bei der Ringel Film Koproduktionspartner ist, "Kettenhunde" mit BerghausWöbke Filmproduktion und den Regisseuren Marlene Bischof und Nicolai Zeitler, "Der Hass der Anderen" (AT) in Koproduktion mit Pantaleon Films, "Panorama" mit Saxonia Media, "Tschick" mit Lago Film sowie "AirLift" (AT) mit Hellinger/Doll Filmproduktion. Studiocanal Series ist jeweils als Koproduzent an der Entwicklung und Finanzierung beteiligt und wird dabei von dem Vertriebsteams von Studiocanal in Paris und London unterstützt.

Nicolas Loock freut sich auf seine künftige Aufgabe: "Ich bin sehr stolz, heute unser starkes Development Slate für Studiocanal Series präsentieren zu können. Dieses Slate ist Ausdruck dafür, dass wir unser lokales Produktionsgeschäft ausbauen und Inhalte schaffen wollen, die nicht nur in Deutschland erfolgreich sind, sondern auch international von Relevanz sein können. Besonders freue ich mich auch, dass, etwas mehr als ein Jahr nachdem Nils Dünker und Lailaps Films mit ihrem beeindruckenden Line-up zu unserer Gruppe gestoßen sind, unser erstes deutschsprachiges Drama 'Gesicht der Erinnerung' hier auf dem Filmfest München seine Premiere feiert."

Kalle Friz fügt hinzu: "Ähnlich wie bei Studiocanal Film für unsere Kino-Koproduktionen, haben wir mit Studiocanal Series den Anspruch, innovative Serien zu produzieren und mit den talentiertesten Produzenten Deutschlands zusammenzuarbeiten. Ich bin sehr glücklich, dass unsere Teams in München und Berlin ein vielfältiges und einzigartiges Development Slate zusammengestellt haben und freue mich darauf, diese Entwicklungen in den kommenden Monaten in die Realität umzusetzen."