TV

Letzte Klappe für "Unsere wunderbaren Jahre" II

Die zweite Staffel der von der UFA produzierten ARD-Miniserie wandert eine Dekade weiter in die späten sechziger Jahre.

27.06.2022 15:22 • von Frank Heine
Damian Hardung, Anna Maria Mühe, Regisseurin Mira Thiel, Katja Riemann, Rocio Luz, Ella Lee, Omid Memar (Bild: ARD/Martin Menke)

Nach 67 Drehtagen fiel nun die letzte Klappe für die zweite Staffel der ARD-Miniserie "Unsere wunderbaren Jahre". In der im Auftrag von WDR und Degeto entstehenden UFA Fiction-Produktion wird die Geschichte der Fabrikantenfamilie Wolf in sechs neuen Folgen weiter erzählt. Die Geschichte basiert auf dem Erfolgsroman von Peter Prange. Gedreht wurde von Ende Februar an u.a. in Dormagen, Gummersbach, Hülchrath, Köln, Mönchengladbach, Rommerskirchen und Zons.

Die zweite Staffel springt in die späten sechziger Jahre und kreist um die von Katja Riemann gespielte Unternehmerin Christel Wolf, ihren drei Töchtern und deren Kindern. "Eine Zeit des Umbruchs und der Veränderung, ein Tauziehen zwischen familiären Verpflichtungen und dem Drängen nach persönlicher Freiheit, von Konflikten zwischen den Generationen und der Integration von Gastarbeitern, zwischen Studentenrevolte, Ost-Westkonflikt, Beatles und Rolling Stones", heißt es im Pressetext.

Zum "alten" Ensemble zählen neben Riemann Anna Maria Mühe, Hans-Jochen Wagner, Ludwig Trepte, Vanessa Loibl, David Schütter und Elisa Schlott. Weitere Hauptrollen haben Damian Hardung, Rocio Luz, Omid Memar, Merlin Sandmeyer, Hanna Plaß, Ella Lee und Valerio Morigi übernommen.

Regie führte Mira Thiel, die auch als Headautorin gemeinsam mit Kirsten Loose, Tillmann Roth, Michael Gantenberg und Linda Brieda die Bücher verantwortet. Für den federführenden WDR ist Caren Toennissen, für die Degeto Christoph Pellander redaktionell verantwortlich. Produzenten sind Benjamin Benedict und Marcus Welke, ausführender Produzent ist Eike Adler. "Unsere wunderbaren Jahre" wird gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW.

Die Ausstrahlung der sechs Folgen à 45 Minuten ist für 2023 zur Primetime im Programm der ARD und in der Mediathek geplant.