TV

Einschaltquoten: "Bergretter" schlagen "Passau-Krimi"

Zwei Wiederholungen hatten die öffentlich-rechtlichen Sender programmiert. Die ZDF-Serie "Die Bergretter" stand beim Publikum dabei höher im Kurs als ein "Passau-Krimi" im Ersten.

24.06.2022 08:56 • von Jochen Müller
Das ZDF wiederholt derzeit erfolgreich die elfte Staffel der Serie "Die Bergretter" (Bild: ZDF)

Vor rund 3,3 Mio. Zuschauern hatte das ZDF in der vergangenen Woche mit der Wiederholung der elften "Bergretter"-Staffel begonnen. Folge zwei sahen gestern Abend 3,98 Mio. Zuschauer (MA: 18,7 Prozent). Damit stand die Serie beim TV-Publikum höher im Kurs als die Wiederholung von "Freund oder Feind - Ein Krimi aus Passau" (3,55 Mio. Zuschauer / MA: 16,7 Prozent) im Ersten. Bei seiner Erstausstrahlung im Oktober 2020 war der Auftakt zur von Hager Moss Film produzierten Donnerstagskrimireihe auf gut zwei Mio. Zuschauer mehr gekommen.

Das größte Zuschauerinteresse gab es gestern allerdings an den öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen "heute journal" (4,22 Mio. Zuschauer / MA: 20,8 Prozent) und der 20-Uhr-"Tagesschau" (vier Mio. Zuschauer / MA: 19,4 Prozent).

Primetimesieger bei den 14- bis 49-Jährigen war eine Folge aus der RTL-Reportagereihe "Team Wallraff - Jetzt erst recht" (13,4 Prozent). "Die Bergretter" kam in dieser Zielgruppe auf 7,8 Prozent, für den "Passau-Krimi" im Ersten standen 7,1 Prozent zu Buche.

Das gestrige "Sat.1 Spezial. Der Urlaubscheck: Deutschland" lockte 6,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen an, für die US-Komödie Lady Business" bei Schwestersender ProSieben standen 5,6 Prozent zu Buche, für die RTLZWEI-Sozialreportage "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" 5,3 Prozent. Das Coachingformat "Rosins Restaurants - Ein Sternekoch räumt auf" brachte Kabel eins gestern einen 14/49-Marktanteil von 4,9 Prozent ein.