TV

Blaue Blume Award: Vater-Sohn-Geschichte "Neuzeit" doppelt ausgezeichnet

Erstmals wurde der von Romance TV insgesamt zum elften Mal ausgelobte Blaue Blume Award heute anlässlich des Filmfest München vergeben.

23.06.2022 15:57 • von Jochen Müller
Beim Blaue Blume Award zweifach ausgezeichnet: "Neuzeit" (Bild: Romance TV)

Irgendwie passt der Titel des beim Blaue Blume Award zweifach ausgezeichneten Kurzfilm "Neuzeit" auch zum Preis an sich, wurde der von Romance TV bereits zum elften Mal ausgelobte Preis heute doch erstmals anlässlich des Filmfest München vergeben. Die Geschichte um Vater und Sohn, die auf einer Wanderung versuchen, "den Gipfel ihrer Gefühlswelt zu erklimmen", wie es in einer Pressemitteilung heißt, wurde als bester Film und Hauptdarsteller Simon Schwarz für die beste schauspielerische Leistung ausgezeichnet. Der Blaue Blume Award für die beste Regie wurde im Münchner Filmcasino an Sophie Averkamp für ihr Drama "Wie wir leben wollen" vergeben. Die Gewinnerfilme werden heute ab 21.45 Uhr bei Romance TV als TV-Weltpremieren zu sehen sein.

Tim Werner, CEO Mainstream Media AG und Romance TV, erklärte im Rahmen der Preisverleihung: "Nachdem wir unser zehnjähriges Jubiläum pandemiebedingt als digitales Event feiern mussten, macht es mich sehr glücklich, dass wir in diesem Jahr wieder live und sogar zum ersten Mal in München die Blaue Blume verleihen dürfen. Mein besonderer Dank gilt unseren Juroren und Sponsoren, die uns auch dieses Mal wieder hervorragend unterstützt haben, sowie der wunderbaren Dennenesch Zoudé, die als Moderatorin hervorragend durch die Verleihung geführt hat. Ich freue mich schon jetzt auf die 12. Verleihung des Blaue Blume Awards, 2022 dann wieder im Rahmen der Berlinale in Berlin."