TV

BARB: Disney+ und Apple TV+ legen in UK zu

Das Broadcaster's Audience Research Board teilt aktuell mit, dass im ersten Quartal 2022 knapp 20 Mio. britische Haushalte Zugang zu einem abobasierten Streamingdienst hatten.

22.06.2022 17:10 • von Jörg Rumbucher
13,2 Millionen Haushalte haben Zugang zu zwei oder mehr SVoD-Diensten (Bild: BF)

Das Broadcaster's Audience Research Board, kurz BARB, hat neue Daten zur Präsenz von SVoD-Diensten in britischen Haushalten veröffentlicht. Demnach betrug die Zahl an Haushalten, die Zugang zu einem Abo-Streamer im ersten Quartal 2022 hatten, 19,57 Mio. Dies entspricht 68,5 Prozent aller UK-Haushalte. Gegenüber Q4 2021 beträgt der Anstieg demnach fast 500.000.

Die größten Zuwächse gingen auf das Konto von Disney+ und Apple TV+: Laut BARB war Disney+ in Q1 in 6,53 Mio. Haushalten präsent, was einem vierteljährlichen Anstieg von 19 Prozent gegenüber Q4 entspricht (5,49 Mio.). Apple TV+ legte sogar um 27 Prozent zu: Im Vorquartal hatten 1,24 Mio., Haushalte einen Zugang; zuletzt waren es 1,57 Mio.

Für Netflix ermittelte die Organisation 17,29 Mio. in Q1 - ein Plus von drei Prozent (Q4: 16,79 Mio.). Amazon Prime Video kam auf 13,35 Mio., ein Plus von sechs Prozent (Q4: 12,57 Mio.). Now TV, das Pendant zum deutschen Sky Ticket (jetzt WOW) verzeichnete einen Zuwachs um vier Prozent und kam in Q1 auf 2,13 Mio.

Die Zahl der britischen Haushalte mit zwei oder mehr abonnierten Diensten liege nun bei 13,2 Mio. Haushalten (= 46,3 Prozent).