Kino

AMC preist nächsten Meilenstein an

Während die Wochenendergebnisse für "Jurassic World: Eine neues Zeitalter" und "Top Gun Maverick" in den USA sogar noch etwas besser ausfielen, als nach ersten Zahlenmeldungen, behält AMC seine Strategie bei, regelmäßig Zeichen der Erholung hervorzuheben - wozu die globalen Zahlen gerade wieder Anlass gaben.

14.06.2022 09:58 • von Marc Mensch
Der Start von "Jurassic World: Ein neues Zeitalter" markierte für AMC das zweitstärkste Wochenende des Jahres (Bild: 2022 Universal Studios and Amblin Entertainment)

Die Nachrichten vom US-Boxoffice fallen nach dem vergangenen Wochenende sogar noch ein wenig besser aus, als gedacht. Nach finaler Zählung schaffte Jurassic World: Ein neues Zeitalter" ein Drei-Tages-Debüt von 145 Mio. Dollar - und lag damit trotz schwacher Kritiken quasi gleichauf mit dem zweitstärksten Start der Reihe, den Jurassic World: Das gefallene Königreich" 2018 mit 148 Mio. Dollar geschafft hatte. Und auch am dritten Wochenende erwies sich Top Gun Maverick" als extrem standhaft. Trotz der Konkurrenz durch den Dino-Blockbuster, der sich die hochpreisigen PLF-Säle (darunter Imax) sicherte, gab das Sequel mit knapp 52 Mio. Dollar nur um 42 Prozent nach - ein hervorragender Wert nach US-Maßstäben. Und nicht ganz am Rande erwähnt sei die Tatsache, dass "Top Gun Maverick" auch in Deutschland am vergangenen (von der Sommerhitze sichtbar beeinträchtigten) Wochenende die mit Abstand beste Entwicklung eines Bestandstitels in der Top Ten hinlegte.

Für AMC jedenfalls gab das globale Kinowochenende wieder einmal Anlass für eine Meldung, die die graduelle Erholung der Märkte illustrieren soll: So konnte die weltweit größte Kinokette am vergangenen Wochenende über sämtliche Standorte hinweg Ticketeinnahmen erzielen, die um rund 15 Prozent über jenen des Vergleichswochenendes aus 2019, dem letzten Jahr vor der Pandemie, lagen.

Insgesamt hätten von Donnerstag bis Sonntag über 4,9 Mio. Besucher ein Ticket für eine Vorstellung bei AMC (bzw. den internationalen Ablegern) gebucht, damit sei das Wochenende das zweitstärkste des Jahres gewesen - nach jenem vor 14 Tagen, als zum Start von "Top Gun Maverick" über fünf Mio. AMC-Besucher weltweit gezählt wurden.

Laut CEO Adam Aron, der mit "Die Kinos finden einen Weg" ein ikonisches Zitat der Jurassic Park"/Jurassic World"-Reihe abwandelte, sehe man positive Zeichen für eine sich fortsetzende Erholung des Geschäfts.

Zur genaueren Einordnung: Am Vergleichswochenende 2019 gingen in den USA unter anderem Godzilla II: King of the Monsters" und Rocketman" in Woche 2, während Pets 2" und der Flop X-Men: Dark Phoenix" starteten - von diesen Titeln ist "Pets 2" der einzige, dessen US-Gesamtergebnis sowohl "Jurassic World: Ein neues Zeitalter" als auch "Top Gun Maverick" nicht schon mit ihren jeweiligen Startumsätzen übertrafen...