Kino

Foto des Tages: Die VGF feiert

Gestern Abend wurde in München im Palmenhaus die Jubiläumsfeier der VGF und Verleihung des VGF-Nachwuchspreises 2021 gefeiert. 1981 von Verleihern und Produzenten gegründet, bildet die VGF bis heute eine wichtige Erlösquelle aus den sogenannten gesetzlichen Vergütungsansprüchen und Zweitverwertungsrechten für den deutschen Kinofilm. In dem feierlichen Rahmen wurde auch der VGF-Nachwuchsproduzent:innenpreis 2021 an die Schwestern Natalie und Sandra Hölzel (2.v.l. bzw. 2. v.r.) von Elfenholz Film für ihren HFF-Abschlussfilm "Windstill" von Geschäftsführerin Anja Braune (rechts im Bild) und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Antonio Exacoustos (links im Bild) vergeben. Foto: Jens Hartmann/People Picture (PR-Veröffentlichung)

03.06.2022 07:26 • von Jochen Müller
Antonio Exacoustos, Natalie und Sandra Hölzel, Anja Braune (v.l.n.r.) bei der Verleihung des VGF-Nachwuchspreises (Bild: Jens Hartmann/People Picture)

Gestern Abend wurde in München im Palmenhaus die Jubiläumsfeier der VGF und Verleihung des VGF-Nachwuchspreises 2021 gefeiert. 1981 von Verleihern und Produzenten gegründet, bildet die VGF bis heute eine wichtige Erlösquelle aus den sogenannten gesetzlichen Vergütungsansprüchen und Zweitverwertungsrechten für den deutschen Kinofilm. In dem feierlichen Rahmen wurde auch der VGF-Nachwuchsproduzent:innenpreis 2021 an die Schwestern Natalie und Sandra Hölzel (2.v.l. bzw. 2. v.r.) von Elfenholz Film für ihren HFF-Abschlussfilm Windstill" von Geschäftsführerin Anja Braune (rechts im Bild) und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Antonio Exacoustos (links im Bild) vergeben. Foto: Jens Hartmann/People Picture (PR-Veröffentlichung)