Festival

Vicky Krieps gewinnt Darstellerinnenpreis in Un Certain Regard

Vicky Krieps wurde für ihre Rolle der Kaiserin Elisabeth in Marie Kreutzers "Corsage" mit dem Preis als beste Darstellerin in der Reihe Un Certain Regard im Rahmen des 75. Festival de Cannes ausgezeichnet.

30.05.2022 08:52 • von Barbara Schuster
Vicky Krieps wurde in Cannes ausgezeichnet (Bild: Alamode/Ricardo Vas Palma)

Vicky Krieps wurde für ihre Rolle der Kaiserin Elisabeth in Marie Kreutzers Corsage" mit dem Preis als beste Darstellerin in der Reihe Un Certain Regard im Rahmen des 75. Festival de Cannes ausgezeichnet. Der Darstellerpreis ging an Adam Bessa aus Harka", bei dem Fabian Gasmia deutscher Koproduzent ist. Der Hauptpreis, der Un Certain Regard Prize, ging an die französische Produktion "Les Pires" von Lise Akoka und Romane Gueret, der Jurypreis wurde "Joyland" von Saim Sadiq aus Pakistan zugesprochen. Alexandru Belc wurde für die rumänisch-französische Koproduktion "Metronom" als bester Regisseur geehrt und die palästinensisch-israelische Filmemacherin Maha Haj erhielt für ihren Mediterranean Fever" den Drehbuchpreis (deutscher Koproduzent ist Pallas Film). Den "Coup de Coeur"-Preis sprach die Jury dem französischen Film "Rodeo" von Lola Quivoron zu.