Kino

KINO 2022: Die Berichterstattung im Überblick

Mit der Online-Veröffentlichung sämtlicher Umfragebeiträge haben wir unsere Berichterstattung zur KINO 2022 abgerundet. An dieser Stelle finden Sie diese noch einmal gebündelt mit allen Online-Berichten zum Filmtheaterkongress.

27.05.2022 12:07 • von Marc Mensch
Im kommenden Jahr trifft sich die Kinobranche ab 9. Mai in Baden-Baden (Bild: Denis Kotscherow)

Während die nächsten Events schon ihre Schatten vorauswerfen, blicken wir an dieser Stelle noch einmal kurz auf den Filmtheaterkongress KINO 2022 zurück - und bündeln hier sämtliche Berichte aus Baden-Baden sowie die Beiträge zu den vorab durchgeführten Umfragen auf Kino- und Verleihseite.

ZU DEN ARTIKELN

 KINO 2022 eröffnet: Zum Startschuss am Warm-Up-Tag wurde auch das wieder grassierende Problem der Abfilmungen thematisiert

Phantastischer Erfolg versilbert: Bogey is back in Baden-Baden! Und Sylvia Rothblum brachte gute Nachrichten aus Burbank mit.

Kurt Schalk Stiftung ins Leben gerufen: Zur offiziellen Kongresseröffnung hatte Christine Berg gute Neuigkeiten im Gepäck.

"Wir brauchen eine nachhaltige Kinoförderung": Videobotschaft der Kulturstaatsministerin, klare Positionierung der HDF-Vorstandsvorsitzenden - der filmpolitische Auftakt zum Filmtheaterkongress.

Großer Zuspruch für KINO 2022: Beim Presserundgang mit dem HDF-Hauptausschuss gab es positive Zahlen zur Resonanz auf den Kongress.

Auswertungsdebatte bei der KINO 2022: Platzt ein Knoten?: Während sich die Verhandlungen über eine Branchenvereinbarung noch hinziehen, deutet sich zumindest kleiner Fortschritt in der Debatte um die Flexibilisierung von Verleihbedingungen an.

Ehrung für Traumpalast Leonberg: "Ganz oder gar nicht": Bei der Überreichung des "ICTA Presentation Excellence Award" schilderten Heinz und Marius Lochmann die Motivation hinter dem Mammutprojekt in Leonberg.

Neuauflage des 'Grünen Kinohandbuchs' vorgestellt: Eine wichtige Informationsgrundlage für nachhaltiges Arbeiten erhielt ein Update.

Speed-Dating bei der KINO 2022: Dank eines innovativen, nachahmenswerten Konzepts kam Schwung in den Austausch über kommende Kinotrends.

KOMMENTAR: Aufbruch in Baden-Baden: Die Kongresseröffnung aus Sicht von B:F-Herausgeber Ulrich Höcherl.

Goldregen für Universal: Der Kongress in Baden-Baden bot endlich die Gelegenheit zur Überreichung der Goldenen Leinwand mit Stern.

KINO 2022: Mangelerscheinungen Made in Germany: Woran hakt es beim deutschen Film - und wie sehr hakt es überhaupt? Die beim Filmtheaterkongress gegebenen Antworten auf derlei Fragen lieferten ordentlichen Diskussionsstoff.

Wohlfühl-Bilanzierung bei der KINO 2022: Das laufende Jahr spielte praktisch keine Rolle bei der Vorstellung neuer Marktzahlen der FFA.

Schadens-Bilanzierung bei der KINO 2022: Bei der Präsentation erster Resultate der sogenannten "Betroffenheitsstudie" warf Thomas Pintzke von rmc auch einen Blick auf neue Herausforderungen - und die damit einhergehende Zwickmühle.

Positionsbestimmung bei der KINO 2022: "Die entscheidende Phase kommt jetzt!": Der Politik vor Augen zu führen, wo die Kino- und Verleihbranche aktuell steht und wo Unterstützung notwendig bleibt, war Ziel der Abschlussdebatte zur KINO 2022.

KINO 2022 schließt mit guten Nachrichten - und einem Entschluss:Der HDF-Hauptausschuss hat beschlossen, ein Kinofest in diesem Jahr durchzuziehen, die ARD unterstützt die kommende Kinokampagne und für die Kurt Schalk Stiftung konnten umgehend weitere Unterstützer:innen gefunden werden.

"Zukunftsprogramm Kino" wird aufgestockt: Eine gute Nachricht, die unmittelbar nach Ende des Kongresses die Runde machte.

Der Termin für die KINO 2023 steht bereits fest: Sie findet vom 9. bis 11. Mai in Baden-Baden statt, einen Warm-Up-Tag darf man wohl vorsorglich einrechnen. Zu den nächsten wichtigen Terminen für die Kinobranche zählen der Zukunftskongress Cine Vision 2030, der am 22. und 23. Juni in Berlin stattfindet - und natürlich die , zu der vom 16. bis 18. August in den Cinedom Köln geladen wird. Aus Baden-Baden berichtete Marc Mensch.

DIE BETREIBER-UMFRAGE

Zu Teil 1, Juliane de Boer

Zu Teil 2, Matthias Schweikart

Zu Teil 3, Gregory Theile

Zu Teil 4, Anne Harder

Zu Teil 5, Frank Thomsen

Zu Teil 6, Marion Closmann

Zu Teil 7, Oliver Fock

Zu Teil 8, Ramon Biarnés

Zu Teil 9, Marius Lochmann

DIE VERLEIH-UMFRAGE

Zu Teil 1, Oliver Koppert

Zu Teil 2, Leila Hamid

Zu Teil 3, Karel de Vries

Zu Teil 4, Bernhard zu Castell

Zu Teil 5, René Krieger

Zu Teil 6, Martin Bachmann