Festival

Sebastian Meise wird Jurypräsident beim Filmfestival in Sarajevo

Im vergangenen Jahr hatte Sebastian Meises "Große Freiheit" beim Filmfestival in Sarajevo u.a. den Preis als bester Film gewonnen. In diesem Jahr übernimmt Meise bei dem Festival die Jurypräsidentschaft.

25.05.2022 15:21 • von Jochen Müller
Die Jury des Sarajevo Film Festival unter Vorsitz von Sebastian Meise (großes Bild) (Bild: Sarajevo Film Festival)

Der österreichische Regisseur und Autor Sebastian Meise ist Jurypräsident beim diesjährigen Sarajevo Film Festival (12. bis 19. August). Das gab das Festival jetzt bekannt. Im vergangenen Jahr war Meises Große Freiheit" auf dem Sarajevo Film Festival als bester Film, mit dem CICAE Award und Georg Friedrich als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet worden.

"Ich habe schon immer eine persönliche Verbindung zum Sarajevo Film Festival gehabt und ich fühle mich sehr geehrt, in diesem Jahr Teil der Jury zu sein. Sarajevo ist ein spezieller Ort und der einzigartige Gründergeist des Festivals ist dort allgegenwärtig. Es ist eine große humanistische Überzeugung, dass Film das tun kann, was Politik nicht kann: Menschen zusammenbringen", erklärte Sebastian Meise zu seiner Berufung zum Jurypräsidenten.

Die weiteren Mitglieder der Jury des Sarajevo Film Festival sind die französische Regisseurin, Autorin und Produzentin Lucile Hadzihalilovic, die kroatisch-US-amerikanische Regisseurin und Autorin Antoneta Alamat Kusijanovic, der serbische Schauspieler Milan Maric sowie der israelische Produzent, Berater und ehemaliger Leiter des Israel Film Fund, Katriel Schory.