Kino

Kinocharts Österreich: "Dog" kann "Doctor Strange 2" nicht von der Spitze wegbeißen

Channing Tatums Regiedebüt "Dog - Das Glück hat vier Pfoten" war auf Platz zwei erfolgreichster Neustart des Wochenendes in den österreichischen Kinos, "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" konnte Platz eins souverän verteidigen.

24.05.2022 11:52 • von Jochen Müller
In Österreich auf der Zwei gestartet: "Dog - Das Glück hat vier Pfoten" (Bild: Leonine)

Mit einem Einspiel von knapp 250.000 Euro hat Doctor Strange in the Multiverse of Madness" Platz eins der österreichischen Kinocharts am vergangenen Wochenende souverän verteidigt und sein Gesamteinspiel auf gut 2,6 Mio. Euro geschraubt.

Platz zwei belegte Channing Tatums Regiedebüt Dog - Das Glück hat vier Pfoten" (71.000 Euro; inkl. Previews: 82.000 Euro), gefolgt vom Zweitplatzierten der Vorwoche, The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt" (45.000 Euro), der insgesamt knapp vor der Umsatzmillion steht.

Komplettiert wird die Top 5 der österreichischen Kinocharts von der Übertragung der Donizetti-Oper "Lucia di Lammermoor" aus der New Yorker MET (37.000 Euro) und Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" (WE: 33.000 Euro; gesamt: knapp drei Mio. Euro).

DIE WEITEREN NEUSTARTS IN DEN TOP 25 DER ÖSTERREICHISCHEN KINOCHARTS

Everything Everywhere all at Once" von Dan Kwan und Daniel Scheinert belegte an seinem Startwochenende mit 20.600 Euro (inkl. Previews: 21.100 Euro) Platz acht der österreichischen Kinocharts, der Horrorthriller X" (11.400 Euro; inkl. Previews: 16.600 Euro) startete auf der 13. Nicht mehr in die Top 20 schafften es an ihrem Startwochenende in Österreich Leander Haußmanns Stasikomödie" (2.500 Euro; inkl. Previews: 2.700 Euro; Platz 22) und Sylvie Ohayons Haute Couture" (2.200 Euro; inkl. Previews: 3.500 Euro; Platz 24).

Die Top Ten der österreichischen Kinocharts