Kino

Programm "Neustart Kultur" wird verlängert

Im Rahmen der sogenannten "Bereinigungssitzung" zum Bundeshaushalt 2022 wurde auch der Kulturetat ein weiteres Mal erhöht und wird sich für das Jahr nun erstmals auf 2,29 Mrd. Euro belaufen. Neben der bereits gestern kommunizierten Aufstockung des Kino-Zukunftsprogramms ist die Verlängerung von "Neustart Kultur" bis 30. Juni 2023 Teil des Maßnahmenpakets.

20.05.2022 17:52 • von Marc Mensch
Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Bild: IMAGO/Panama Pictures)

Eine gute Nachricht für die Kinos kam bereits gestern von der SPD: Im Rahmen der sogenannten "Bereinigungssitzung" zum Bundeshaushalt 2022 hat der zuständige Ausschuss unter anderem zehn zusätzliche Millionen für das zum Jahresbeginn binnen Stunden überzeichnete Zukunftsprogramm Kino bewilligt. Und wie die BKM heute mitteilt, wird der Kulturhaushalt insgesamt einen neuen Rekordstand erreichen - 2,29 Milliarden sind dann im Topf. Wie üblich werden Steigerungen gerne gegenüber dem ursprünglichen Haushaltsansatz des Vorjahres kommuniziert, so auch hier: Unter dem Strich geht es um 148 Mio. Euro oder rund sieben Prozent nach oben.

Was Kulturstaatsministerin Claudia Roth unter anderem jüngst beim Produzententag zwischen den Zeilen angedeutet hatte, wird nun tatsächlich umgesetzt - die Verlängerung des Programms "Neustart Kultur" bis Ende Juni 2023. Eine Entscheidung, die explizit "mit Blick auf die weiter anhaltenden Risiken der Corona-Krise im kommenden Herbst und Winter" getroffen wurde. Ein Argument, das nicht zuletzt auch den Forderungen der Branche nach gezielten Hilfen für den Verleih und die Verlängerung der beiden Ausfallfonds zugrunde liegt.

"Mit dem Haushalt 2022 stärken die Abgeordneten des Bundestages im Angesicht der beispiellosen Krisen unserer Zeit gezielt Kunst, Kultur und Medien", stellt Roth fest. Und verspricht: "Die zusätzlichen Mittel werden wir klug investieren: In den Ausbau eines vielfältigen und nachhaltigen Kulturbetriebs, in die Stärkung der sozialen Lage von Künstlerinnen und Künstlern und insgesamt in die Zukunft unserer so wertvollen Kultur der Demokratie. Mit der Unterstützung des Kulturprogramms der Fußball-Europameisterschaft 2024 sowie der Kulturarbeit im Ausland setzen wir zudem wichtige Signale für die kulturelle Ausstrahlung Deutschlands."

Das Haushaltsgesetz für 2022 tritt nach seiner Verkündung selbstverständlich rückwirkend zum Jahresbeginn in Kraft.