Produktion

Lena Dörrie und Caroline Hanke sind die "Mordsschwestern"

In Flensburg und Hamburg finden derzeit die Dreharbeiten zu vier Folgen der neuen ZDF-Freitagskrimireihe mit dem Arbeitstitel "Mordsschwestern" statt.

17.05.2022 13:45 • von Jochen Müller
Das neue Kripo-Team am Freitagabend: Die Schwestern Viktoria Lorentzen (Lena Dörrie, l.) und Felicitas "Feli" Lorentzen (Caroline Hanke) (Bild: ZDF/Marion von der Mehden)

Unter der Regie von Ole Zapatka entstehen derzeit in Flensburg und Hamburg vier Folgen der neuen ZDF-Freitagskrimireihe "Mordsschwestern" (AT), zu denen Kathrin Richter und Jürgen Schlagenhof, Lasse Nolte sowie Sabine Radebold und Richard Caesar die Drehbücher geschrieben haben.

Lena Dörrie und Caroline Hanke spielen darin die beiden Schwestern Viktoria und Felicitas "Feli" Lorentzen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Viktoria einen rationalen und geordneten Lebensstil pflegt, ist Feli eine Chaotin vor dem Herrn. Und so ist Viktoria, Kriminalhauptkommissarin in Flensburg, auch alles andere als begeistert, als sie erfährt, dass sie künftig mit ihrer Schwester zusammenarbeiten muss; denn Feli hat Berlin verlassen und arbeitet jetzt bei der Kripo Flensburg als Forensikerin.

Während Viktoria sich überhaupt nicht vorstellen kann, dass die Zusammenarbeit mit ihrer Schwester klappen könnte, findet sich diese schnell in ihrem neuen Team ein. Den anfangs skeptischen Kriminaltechniker Dariusz "Dusi" Kowalski (Claudiu Mark Draghici) kann Feli bald von sich überzeugen, doch Viktoria bleiben die unkonventionellen Methoden ihrer Schwester ein Dorn im Auge. Und mittendrin: Hauptkommissar Sami Farhadi (Tamer Trasoglu), der unfreiwillig immer wieder zwischen den Stühlen sitzt. Doch den beiden Schwestern bleibt nichts anderes übrig, als sich zusammenzuraufen - beruflich wie privat.

In weiteren Rollen stehen u.a. Mathias Harrebye-Brandt, Anne Moll, Jonah Djalili, Petra Friedrich, Lena Reinhold, Frédéric Brossier, Andy Gätjen, Tobias Licht und Siemen Rühaak noch bis Anfang Juli vor der Kamera.

"Nach München, Frankfurt, Wiesbaden und Berlin wird die ZDF-Krimi-Landschaft am Freitagabend um ein ungewöhnliches Kripo-Team in Flensburg erweitert. Und um eine unkonventionelle Schwestern-Konstellation, die ordentlich Reibungsfläche und Humorpotenzial bieten wird. Wir freuen uns auf spannende Geschichten aus Schleswig-Holstein," erklärt Frank Zervos, stellvertretender Programmdirektor und Hauptredaktionsleiter des ZDF.

Produziert wird "Mordsschwestern" von Fiction Magnet, dem im Februar 2020 gegründeten Joint Venture der damaligen ZDF Enterprises (heute: ZDF Studios) und der ndf, in Zusammenarbeit mit Akzente Film (Produzentin: Miriam Düssel). Die Redaktion seitens des ZDF liegt bei Dirk Rademacher und Jasmin Maeda.

Die Ausstrahlung von "Mordsschwestern" (AT) ist für Herbst 2022 geplant.