Kino

Boxoffice in China 36 Prozent unter Vorjahr

Auch am vergangenen Wochenende bremsten Corona-bedingte Kinoschließungen das Boxoffice in China gewaltig aus. Der Rückstand im Vergleich zum Vorjahr ist auf 36 Prozent angestiegen.

16.05.2022 12:20 • von Jochen Müller
"Die Gangster Gang" konnte Corona am vergangenen Wochenende in China am erfolgreichsten trotzen (Bild: Universal)

Das Coronavirus hat die chinesischen Kinos weiter fest im Griff. Nach jetzt von Artesan Gateway veröffentlichten Zahlen betrug das Boxoffice in China, wo beispielsweise in Shanghai sämtliche Kinos Corona-bedingt geschlossen haben, am vergangenen Wochenende insgesamt 11,4 Mio. Dollar. Wenn man es positiv sehen will, könnte man jetzt sagen, dass - im Gegensatz zur Woche zuvor - zumindest wieder mehr als zehn Mio. Dollar eingespielt wurden. Doch wuchs der Rückstand zum vergleichbaren Wert des Vorjahres von 34 auf 36 Prozent an.

Nummer eins der chinesischen Kinocharts blieb "Die Gangster Gang" (3,9 Mio. Dollar), der seit seinem Start Ende April 19,1 Mio. Dollar eingespielt hat. Ebenfalls am 29. April war der mit 1,7 Mio. Dollar erneut Zweitplatzierte der chinesischen Kinocharts, "Stay With Me"; er brachte es seither insgesamt auf 19,7 Mio. Dollar. Auf Platz drei spielte "Man on the Edge" 1,3 Mio. Dollar (gesamt seit 15. April: 17,1 Mio. Dollar) ein, gefolgt von Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" (WE: eine Mio. Euro; gesamt: 24,7 Mio. Dollar) und Hotel Transsilvanien - Eine Monster Verwandlung" (WE: 800.000 Euro; gesamt: 13,9 Mio. Dollar).

Aktuell stehen in China Lockerungen der Restriktionen in Shanghai - die Stadt befindet sich seit fünf Wochen im Lockdown - an, für die Hauptstadt Peking wird über eine Verschärfung der Maßnahmen diskutiert.

Die Verleiher heimischer Filme haben daher den Start vieler Titel abgesagt. Ausländische Titel, die von den chinesischen Behörden eine Startgenehmigung bekommen haben, gehen - wenn auch mit deutlich reduzierten Erwartungen - planmäßig an den Start. So startet am 20. Mai Downton Abbey II: Eine neue Ära" in China.