Produktion

Knapp eine Mio. Euro aus Hessen für neues Projekt von Angelina Maccarone

In der ersten Förderrunde des Jahres hat HessenFilm Fördermittel in Höhe von insgesamt mehr als drei Mio. Euro vergeben. Erstmals gab es eine eigene Jury für die Nachwuchs- und die Stoffentwicklungsförderung.

13.05.2022 11:38 • von Jochen Müller
Angelina Maccarone erhält eine Förderung von knapp einer Mio. Euro für ihren nächsten Film (Bild: Piffl)

Von den gut drei Mio. Euro, die HessenFilm und Medien in der ersten Fördersitzung vergeben hat, gehen 980.000 Euro Angelina Maccarones internationale Ko-Produktion Klandestin", für dessen Drehbuch Maccarone 2017 mit dem Deutschen Drehbuchpreis ausgezeichnet worden war. Für die Produktion der Cala Filmproduktion werden voraussichtlich Ende des Jahres u.a. Barbara Sukowa, Maryam Zaree und Nicolette Krebitz in Hessen vor der Kamera stehen.

Mit 500.000 Euro unterstützt wird die Produktion des Kinderfilms "Kannawoniwasein!" (Lieblingsfilm in Koproduktion mit der hessischen sadOrigami), mit 320.000 Euro unterstützt HessenFilm aktuell die Kölner Produktionsfirma Sutor Kolonko bei der Produktion von Tom Schreibers Spielfilm Schöne Seelen" mit August Diehl in der Hauptrolle des ewig jugendlichen Tagelöhner Freddy, der das Leben in Deutschland satthat und in einem spanischen Urlaubsort ein neues Leben starten möchte.

Angela Dorn, hessische Kunst- und Kulturministerin, betonte nach der ersten Fördersitzung des Jahres. "Schon die ersten Förderergebnisse des Jahres verdeutlichen die Aufbruchstimmung im Filmland Hessen - das freut mich sehr, denn wir haben uns das Ziel gesetzt, dass die HessenFilm eine der progressivsten Filmförderungen in Deutschland wird. Dazu gehören künstlerischer Wagemut, die Förderung junger Talente und Vielfalt. All dies zeigt sich in der ersten Förderrunde 2022."

Erstmals hat eine neue Nachwuchsjury der HessenFilm und Medien insgesamt 610.000 Euro an acht Projekte vergeben. Hierzu erklärt HessenFilm-und-Medien-Geschäftsführerin Anna Schoeppe: "Erstmals hat in dieser Förderrunde eine eigene Jury über die Projekte des hessischen Nachwuchses entschieden, der so neuen Raum zur kreativen Entfaltung findet." Auf der Grundlage der neuen Förderrichtlinien der HessenFilm und Medien wurde auch eine Jury für Stoffentwicklungsförderung neu installiert, die insgesamt 81.000 Euro für drei Drehbücher vergeben hat.

Weitere Informationen zu den Förderungen unter www.hessenfilm.de.