TV

Einschaltquoten: Die meisten Zuschauer setzen "Alles auf Rot"

Der ZDF-Montagskrimi "Alles auf Rot" war gestern das meist gesehene Programm des Tages. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte die Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" anders als in der Vorwoche nicht die größte Reichweite in der gestrigen Primetime.

03.05.2022 09:18 • von Jochen Müller
Beliebter ZDF-Montagskrimi: "Alles auf Rot" (Bild: ZDF)

Mit 5,41 Mio. Zuschauern (MA: 19,1 Prozent) war Lars Beckers von Network Movie produzierter ZDF-Montagskrimi Alles auf Rot" mit Fritz Karl und Nicholas Ofczarek in den Hauptrollen das meist gesehene Programm des Tages. Im Ersten sahen nach der "Tagesschau" (4,97 Mio. Zuschauer / MA: 19,2 Prozent) 1,97 Mio. Zuschauer (MA: sieben Prozent) die zweite Folge der Dokureihe "Im Einsatz für den Planeten - Die Artenretter". Der Polittalk "Hart aber fair" kam im Anschluss daran auf 2,67 Mio. Zuschauer (MA: 9,7 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen büßte die Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" im Vergleich zur Vorwoche drei Prozentpunkte ein und verfehlte mit 790.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 12,7 Prozent in dieser Zielgruppe den Primetimesieg - zumindest nach Reichweite. Dieser ging an das "Jenke.Experiment Psyche: Wie depressiv ist Deutschland?" bei ProSieben (830.000 Zuschauer / MA: 12,4 Prozent). Die gestrige Folge von "Bauer sucht Frau International" bei RTL verlor im Vergleich zur Vorwoche gut eineinhalb Prozentpunkte und rutschte mit 9,2 Prozent in den einstelligen Bereich.

Für den ZDF-Montagskrimi "Alles auf Rot" standen bei den 14- bis 49-Jährigen acht Prozent zu Buche; die Dokureihe "Im Einsatz für den Planeten - Die Artenretter" kam im Ersten auf einen 14/49-Marktanteil von 4,9 Prozent, bei "Hart aber fair" waren es im Anschluss daran 6,3 Prozent.

Marktanteile von 5,1 und 5,2 Prozent in dieser Zielgruppe standen gestern Abend für zwei Folgen der RTLZWEI-Doku-Soap "Die Geissens" zu Buche, Kabel eins kam mit dem Actioner Snitch - Ein riskanter Deal" auf 4,7 Prozent. Das Sat1-Format "Liebe im Sinn - Das Heiratsexperiment" lag gestern mit 4,1 Prozent gut eineinhalb Prozentpunkte unter seinem Vorwochenwert.