Produktion

SquareOne und Vertigo Films arbeiten erneut zusammen

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit beim "StreetDance"-Kino-Franchises arbeiten SquareOne Productions und Vertigo Films bei der achtteiligen Serie "Vamping" erneut zusammen.

20.04.2022 08:24 • von Jochen Müller
Al Munteanu, Gründer von SquareOne Productions (Bild: SquareOne)

Mit der achtteiligen Serie "Vamping" setzen die Münchner SquareOne Productions und der britische Indie-Produzent Vertigo Films ihre beim "StreetDance"-Kino-Franchise erfolgreiche Zusammenarbeit fort.

Einer Pressemitteilung der beiden Unternehmen zufolge ist der in London geborene Autor, Regisseur und Produzent Matthew Jacobs Morgan der Schöpfer der Serie, zu der die Tänzerin und Choreografin Sophie-Yukiko Hasters , eine der Pionierinnen der deutschen Ballroomszene, das Drehbuch schreibt.

Hauptfigur der Serie "Vamping", die als eine "jugendliche und aufregende Mischung" aus "Pose" und "The Vampire Diaries" beschrieben wird und in der Berliner LGBTQ+-Clubszene spielt, ist die britische Drag-Queen Everett, ein junger, schwarzer, frecher und queerer Künstler, der eines Tages aufwacht und merkt, dass etwas mächtig schief gelaufen ist. Nachdem er einen triumphalen Auftritt in Berlins beliebtesten Dragclub "Dragged Hier" ein bisschen zu heftig gefeiert hat, stellt er fest, dass er unwissentlich in einen Vampir verwandelt wurde. Erschrocken, wütend und nicht sicher, was mit ihm passiert ist, versucht er, der Wahrheit auf die Spur zu kommen und findet sich plötzlich als Protagonist in einem drohenden Kulturkrieg zwischen verschiedenen Vampirstämmen wieder. Im Angesicht einer neuen Seite der queeren Welt, von der er nicht wusste, dass sie existiert, ist Everett hin und her gerissen zwischen seiner früheren Freundin, seinem alten Leben und seinen Freunden und "The Untamed", einer Gemeinschaft von Vampiren, die komplett im Untergrund lebt, jenseits von Freude und Hoffnung, die die Menschheit endgültig los werden will.

Al Munteanu, Gründer von SquareOne Productions, sagt über das Projekt: "'Vamping' ist ein übernatürliches Drama über Drag Queen Vampire. Das ist schon alles, was sie wissen müssen. Mit diesen Worten hat Matthew Jacobs Morgan vor Jahren unser Interesse geweckt. Wir haben das Drehbuch mit ihm und unseren Partnern bei Vertigo Films entwickelt und sofort gewusst, dass wir auf dem richtigen Weg sind, wenn wir die Geschichte in Berlin ansiedeln und mit Matthew und dem deutsch-amerikanischen Multitalent Sophie-Yukiko Hasters bei dieser Geschichte zusammenarbeiten, um ihr eine einzigartige Stimme zu verleihen. Es ist eine Serie, die das Anderssein feiert. Nachdem wir uns nach dem 'StreetDance'-Franchise wieder zusammengetan haben, wussten Allan Niblo und ich, dass es frech, strahlend und schrill werden müsse."

Zusammen mit Al Munteanu fungiert Allan Niblo von Vertigo Films als Executive Producer von "Vamping". Das Casting wird in den kommenden Monaten stattfinden.