Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Phantastische Kinozahlen

Auch im dritten Jahrzehnt ist das Potterverse im Kino unschlagbar: "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" hatte als erster Film in diesem Jahr einen Starttag mit sechsstelligen Besucherzahlen und siebenstelligem Umsatzergebnis.

08.04.2022 09:48 • von Thomas Schultze
Hex hex: Das Potterverse ist wieder auf Platz eins (Bild: Warner Bros.)

Auch im dritten Jahrzehnt ist das Potterverse im Kino unschlagbar: Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" hatte als erster Film in diesem Jahr einen Starttag mit sechsstelligen Besucherzahlen. In 701 Kinos kam der dritte Film des "Harry Potter"-Spinoffs am ersten Tag auf 100.000 verkaufte Tickets und 1,0 Mio. Euro Kasse. Bis zum Ende des Wochenendes ist - auch schwer abhängig von der Wetterlage - wohl zwischen 700.000 und 800.000 Besuchern zu rechnen. Das wäre der beste Start in diesem Jahr und der drittbeste Start seit Beginn der Coronapandemie, übertroffen lediglich von Keine Zeit zu sterben" und Spider-Man: No Way Home". Mit diesem Ergebnis bliebe der Film zwar hinter den beiden vorangegangenen Titeln (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" lief mit 910.000 Besuchern an; Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" brachte es auf 1,1 Mio. Zuschauer), aber die waren unter anderen Vorzeichen im Herbst gestartet - "Dumbledores Geheimnisse" startet zu Beginn der Osterferien.

Platz zwei ging an Sonic the Hedgehog 2", der gestern auf 12.000 verkaufte Karten und 95.000 Euro Umsatz kam und über das gesamte Wochenende hinweg auf sechsstellige Besucherzahlen kommen dürfte - als wohl einziger weiterer Titel. The Batman" startet sein sechstes Wochenende auf Platz drei mit 8500 Kinogängern und 85.000 Euro Boxoffice, womit für den aktuellen Toptitel des Jahres 75.000 Besuche zu Buche schlagen könnten. Gesamt würde sich der Film der 1,6-Mio.-Zuschauer-Marke nähern. Morbius" rutsch zu Beginn des zweiten Wochenende auf Platz vier mit ebenfalls 8500 Zuschauern, aber einem Einspiel von 80.000 Euro - hier ist ebenfalls ein Wochenende mit 75.000 Kinogängern zu erwarten. Die Gangster Gang" lag gestern zum Auftakt des vierten Wochenendes auf Platz fünf mit 8000 Filmfans und knapp 60.000 Euro Kasse - und dürfte sich im Verlauf des Wochenendes aber noch steigern zu einem Ergebnis um 80.000 Besuchern. Stark dabei auf Platz sechs ist übrigens weiterhin Die Häschenschule - Der große Eierklau", der bis Sonntag bei 70.000 Besuchern landen dürfte.

Auf Platz zwölf startet der neue Film von Jacques Audiard: In 110 Kinos wurden für Wo in Paris die Sonne aufgeht" 1500 Tickets gelöst und 13.000 Euro eingespielt.