Kino

Arthouse-Kinocharts: Neustarts können "Parallele Mütter" nichts anhaben

Drei Neustarts schafften am vergangenen Wochenende den Sprung in die Top Ten der deutschen Arthouse-Kinocharts, in denen der Venedig-Eröffnungsfilm zum dritten Mal in Folge Platz eins belegte.

29.03.2022 11:51 • von Jochen Müller
Weiter auf Platz eins der deutschen Arthouse-Kinocharts: "Parallele Mütter" (Bild: Studiocanal)

Zum dritten Mal in Folge war Pedro Almodovars Venedig-Eröffnungsfilm Parallele Mütter" am vergangenen Wochenende die Nummer eins in den von Comscore und der AG Kino ermittelten deutschen Arthouse-Kinocharts. Platz zwei belegte der erfolgreichste Neustart des Wochenendes, Mike Mills Schwarz-Weiß-Drama Come on, Come on", gefolgt von Kenneth Branaghs Belfast", der Platz drei aus der Vorwoche halten konnte.

Zwei weitere Neustarts - Zaida Bergroths finnische Oscareinreichung "Tove - Auf der Suche" auf der Sechs und der Dokumentarfilm Cicero - Zwei Leben, eine Bühne" von Kai Wessel und Tina Freitag auf Platz neun - schafften am vergangenen Wochenende den Sprung in die Top Ten der deutschen Arthouse-Kinocharts:

1. (1) "Parallele Mütter", 3. Woche

2. (NEU) "Come on, Come on", 1. Woche

3. (3) "Belfast", 5. Woche

4. (2) Wunderschön", 8. Woche

5. (4) Der Schneeleopard", 3. Woche

6. (NEU) "Tove - Auf der Suche", 1. Woche

7. (5) Tod auf dem Nil", 7. Woche

8. (6) Licorice Pizza", 9. Woche

9. (NEU) "Cicero: Zwei Leben, eine Bühne, 1. Woche

10. (7) "Petite Maman - Als wir Kinder waren", 2. Woche

Die Arthouse-Kinocharts werden erstellt von Comscore und der AG Kino-Gilde und bilden die Hitliste der Filme nach Besucherzahlen in den Mitgliedskinos des Verbands ab.