Kino

Kinocharts Deutschland: Viel Sonne, wenig Kino

Der Frühling ist da, das Kino geht auf Tauchstation. Die Zahlen aus den deutschen Kinos vom Wochenende sind nicht erfreulich. "The Batman" hält sich auf Platz eins; die Neustarts können nicht Fuß fassen.

28.03.2022 07:33 • von Thomas Schultze
"The Batman" wurde mit dem Frühsommer noch am besten fertig (Bild: Warner Bros.)

DER SPITZENREITER

Schauen Sie aus dem Fenster und Sie sehen (immer noch) das Problem: Strahlender Sonnenschein und frühsommerliche Temperaturen waren der Kinokiller an diesem Wochenende in den deutschen Kinos. Nicht, dass es ein Trost wäre: Business as usual also, wie es immer ist, wenn man erstmals im Jahr kurzärmelig rausgehen und Wärme tanken kann. The Batman" hielt sich jedenfalls an Der Spitze mit einem vierten Wochenende mit knapp 120.000 Besuchen und 1,25 Mio. Euro Kasse. Gesamt steht der Film von Matt Reeves bei 1,3 Mio. verkauften Tickets und ist damit nach Zuschauern nunmehr der drittstärkste Film des laufenden Kinojahres - nach Umsatz ist er bereits die Nummer eins.

DIE WEITEREN FILME DER TOP 5

Wie schon in der vergangenen Woche ging der zweite Platz an Die Gangster Gang", der am zweiten Wochenende bei 70.000 Filmfans und 535.000 Euro Umsatz landete, direkt gefolgt von dem hartnäckig starken Uncharted", der sein sechstes Wochenende mit knapp 60.000 Zuschauern und einem Einspiel von 525.000 Euro beschloss. Erst auf Platz vier findet sich der beste Neustart, "Ambulance", der neue Michael Bay mit Jake Gyllenhaal in 451 Kinos mit gerade einmal 40.000 Besuchen und 400.000 Euro Kasse ins Rennen. Wunderschön" sammelte am achten Wochenende weitere 30.000 Fans und 290.000 Euro Einspiel.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Auf Platz acht landete "MET Opera: Don Carlos (Verdi)(2022)(Live)", dem bei 8600 verkauften Karten in 189 Kinos ein Umsatz von 255.000 Euro beschieden war. Knapp an der Top ten scheiterte indes die neue Komödie von Alireza Golafshan: In 455 Kinos ging der Spaß "JGA" mit knapp 20.000 verkauften Tickets und 175.000 Euro Umsatz an den Start. Und auf Platz 15 startet Come On, Come On" von Mike Mills mit Joaquin Phoenix mit 10.000 Besuchern und 85.000 Euro Boxoffice. Auf Platz 18 findet sich RRR", der angeblich teuerste Bollywoodfilm aller Zeiten, der in 57 Kinos von 3500 Fans gesehen wurde und knapp 45.000 Euro umsetzen konnte.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN TITEL DER TOP 20

Auf Platz neun feierte Die Häschenschule - Der große Eierklau" sein zweites Wochenende mit 27.500 kleinen Filmfans und 200.000 Euro Boxoffice.

Gesamt ging es wie erwartet steil bergab mit dem Ergebnis der Top 20: 520.000 Tickets wurden gelöst, 5,0 Mio. Euro umgesetzt.