TV

Einschaltquoten: ZDF-Samstagskrimi fast so gefragt wie der "Tatort"

Der gestrige "Tatort" aus Zürich hatte nicht recht viel mehr Zuschauer wie der ZDF-Samstagskrimi mit Anna Loos als LKA-Kommissarin Helen Dorn; beim Marktanteil lagen beide sogar fast gleichauf.

14.03.2022 09:43 • von Jochen Müller
Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher im "Tatort: Schattenkinder" (Bild: ARD Degeto/SRF/Sava Hlavacek)

Nach der "Tagesschau" (7,09 Mio. Zuschauer / MA: 22,5 Prozent) und dem "Brennpunkt: Krieg gegen die Ukraine" (8,22 Mio. Zuschauer / MA: 25,5 Prozent) sahen gestern 6,84 Mio. Zuschauer (MA: 22,3 Prozent) im Ersten den Schweizer Tatort: Schattenkinder"; der dritte Fall der von Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher gespielten Zürcher Kommissarinnen war damit der erste unter der Sieben-Mio.-Zuschauer-Marke. Eine neue Folge der ZDF-Sonntagsfilm-Reihe "Nächste Ausfahrt Glück" mit dem Titel "Der richtige Vater" kam gestern Abend auf 5,01 Mio. Zuschauer (MA: 16 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen war der "Tatort" gestern Abend auf einen Marktanteil von 19,7 Prozent gekommen; "Tagesschau" und "Brennpunkt" hatten zuvor 24,8 bzw. 25,8 Prozent erzielt gehabt. Für den ZDF-Sonntagsfilm "Nächste Ausfahrt Glück - Der richtige Vater" standen in dieser Zielgruppe sechs Prozent zu Buche.

Erfolgreichstes privates Programm in der gestrigen Primetime bei den 14- bis 49-Jährigen war wie schon in der Vorwoche die Vox-Kochshow "Kitchen Impossible", die mit 13,5 Prozent um rund zwei Prozentpunkte zulegen konnte. Mit weitem Abstand folgt die Mangaverfilmung Alita: Battle Angel" bei ProSieben mit 7,6 Prozent; King Arthur: Legend of the Sword" kam bei Sat1 auf 7,2 Prozent. Das Kabel-eins-Format "Deutschlands größte Geheimnisse" verzeichnete gestern einen 14/49-Marktanteil von 6,9 Prozent und lag damit vor der Kino-Verfilmung der britischen Erfolgsserie "Downton Abbey" (5,7 Prozent) bei RTL.

Am Samstagabend hatte das ZDF mit dem Krimi "Helen Dorn: Das rote Tuch" (6,54 Mio. Zuschauer / MA: 22,4 Prozent) fast auf dem Reichweitenniveau des "Tatort" am Sonntag gelegen gehabt. Die ARD-Show "Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell" war auf 5,42 Mio. Zuschauer (MA: 20,5 Prozent) gekommen. Mit 14,1 Prozent musste sich die Show im Rennen um die Primetimekrone nur Jumanji: The Next Level" geschlagen geben, der Sat1 in dieser Zielgruppe einen Marktanteil von 14,3 Prozent eingebracht hatte. Das private Showduell konnte ProSieben in dieser Zielgruppe mit "Schlag den Star" (12,3 Prozent) klar gegen "Deutschland sucht den Superstar" für sich entscheiden; die RTL-Castingshow hatte um rund eineinhalb Prozentpunkte unter dem Vorwochenwert gelegen und war mit 9,3 Prozent wieder in den einstelligen Bereich gerutscht.

Am Freitagabend hatte die ZDF-Krimireihe Der Staatsanwalt" 6,11 Mio. Zuschauer (MA: 20,5 Prozent) vor die Bildschirme gelockt gehabt; für die ARD-Komödie Servus, Schwiegersohn!" hatten sich 3,4 Mio. Zuschauer (MA: 11,8 Prozent) entschieden gehabt.

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte die RTL-Tanzshow "Let's dance" trotz eines Minus von einem halben Prozentpunkt gegenüber der Vorwoche mit 20,4 Prozent noch einen herausragenden Wert erzielt gehabt. "The Voice Kids" bei Sat1 konnte im Vergleich zur Vorwoche hingegen rund einen halben Prozentpunkt zulegen und war auf einen 14/49-Marktanteil von 8,8 Prozent gekommen.