Kino

Kinocharts USA: Durch die Decke!

Auf die Fledermaus ist Verlass: "The Batman" hatte einen sensationellen Start in den USA, das beste erste Wochenende eines Films seit "Spider-Man: No Way Home". Bereits nach den ersten drei Tagen ist Matt Reeves' Standalone-Film der erfolgreichste Titel von Warner Bros. seit Ausbruch der Corona-Pandemie vor fast exakt zwei Jahren.

06.03.2022 15:47 • von Thomas Schultze
Das Publikum hat auf "The Batman" gewartet (Bild: Warner Bros.)

Auf die Fledermaus ist Verlass: The Batman" hatte einen sensationellen Start in den USA, das beste erste Wochenende eines Films seit Spider-Man: No Way Home". Bereits nach den ersten drei Tagen steht Matt Reeves' in 4417 Kinos gestarteter Standalone-Film bei 120 Mio. Dollar Boxoffice und ist damit der erfolgreichste Titel von Warner Bros. seit Ausbruch der Corona-Pandemie vor fast exakt zwei Jahren. Es ist auch der erste Film des Studios nach dem letztjährigen Experiment, seine Titel zeitgleich im Kino und auf dem hauseigenen Streamingportal HBO Max zu zeigen, der wieder exklusiv in den Kinos gezeigt wird, bevor er die kommenden Auswertungsformen an die Reihe kommen. Die Publikumsreaktionen sind außerordentlich ermutigend: Der Film erhielt ein A- bei den Exit-Polls, nachdem die beiden Filme von Zack Snyder mit Ben Affleck als Batman nur ein B bzw. B+ erhalten hatten. Für Hauptdarsteller Robert Pattinson ist es der erste Start eines Films mit mehr als 100 Mio. Dollar Umsatz seit den "Twilight"-Fortsetzungen vor mehr als zehn Jahren.

Auf Platz zwei durchbrach Uncharted" an seinem dritten Wochenende mit einem Einspiel von 12,4 Mio. Dollar von Freitag bis Sonntag als zweiter Neustart des Jahres nach "The Batman" die 100-Mio.-Dollar-Umsatz-Schallmauer. Dog" hielt sich am dritten Wochenende mit 6,5 Mio. Dollar Einspiel ebenfalls gut und hat gesamt nunmehr 40,4 Mio. Dollar umgesetzt. "Spider-Man: No Way Home" belegt am zwölften Wochenende Platz vier mit 4,7 Mio. Dollar. Gesamt schlagen nunmehr 786,8 Mio. Dollar für den dritterfolgreichsten Film aller Zeiten an den nordamerikanischen Kinokassen zu Buche. Die Top fünf beschließt Tod auf dem Nil" mit 2,9 Mio. Dollar am vierten Wochenende. Bislang hat die Agatha-Christie-Verfilmung 36,9 Mio. Dollar umgesetzt.