Kino

Kinocharts Deutschland: Kein Schnitt für Hollywood

Kaum kommen die ersten Sommerstrahlen durch, bekommen die Kinos das zu spüren: Sah es am Freitag noch so aus, als würde "Wunderschön" am zweiten Wochenende zulegen können, kann der Hit von Karoline Herfurth nach Abschluss des Wochenendes doch einfach starke Zahlen vermelden, mit denen die Big-Budget-Konkurrenz auf die Plätze verwiesen wurde.

14.02.2022 07:11 • von Thomas Schultze
"Wunderschön" hat weiter auf Platz eins gut Lachen (Bild: Warner Bros.)

DER SPITZENREITER

Kaum kommen die ersten Sommerstrahlen durch, bekommen die Kinos das zu spüren: Sah es am Freitag noch so aus, als würde Wunderschön" am zweiten Wochenende zulegen können, kann der Hit von Karoline Herfurth nach Abschluss des Wochenendes doch einfach starke Zahlen vermelden, mit denen die Big-Budget-Konkurrenz auf die Plätze verwiesen wurde. 185.000 verkaufte Tickets bei 1,8 Mio. Euro brachte die einfühlsame Komödie zusammen und hat damit gesamt als zweiter Neustart des Jahres bereits die 500.000-Besucher-Marke passiert. Etwas mehr als 200.000 Kinobesuche fehlen noch, dann zieht "Wunderschön" vorbei an SMS für Dich", dem mit 740.000 Zuschauern bislang erfolgreichsten Film der Regisseurin.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Dahinter landeten zwei mit Spannung erwartete neue Titel aus Hollywood. Tod auf dem Nil", Kenneth Branaghs zweite Agatha-Christie-Verfilmung nach seinem Hit Mord im Orient Express" von 2017, sicherte sich klar den zweiten Platz mit 115.000 Zuschauern und 1,1 Mio. Euro Kasse in 521 Kinos. Der Vorgängerfilm war im November 2017 noch mit 240.000 Besuchern auf Platz drei gestartet. Auf eben diesem Platz drei landet der neue Film von Roland Emmerich: Mit 865.000 Euro Umsatz bei 90.000 verkauften Eintrittskarten in 516 Kinos kommt Moonfall" nach dem verkorksten Start in den USA auch in Deutschland nicht richtig aus den Startlöchern. Das ist zwar eine deutliche Steigerung zu Emmerichs Vorgänger, Midway - Für die Freiheit", der mit 37.000 Besuchern gestartet und gesamt nur auf 85.000 Zuschauer gekommen war, ist aber doch weit entfernt von den Blockbusterzahlen seiner großen Hits wie Independence Day" oder 2012". Auf Platz vier kam Sing - Die Show deines Lebens" zwar auf 105.000 verkaufte Eintrittskarten, lag aber mit 800.000 Euro Umsatz doch hinter dem Emmerich-Film. Gesamt nähert sich der Animationserfolg als erster Neustart des Jahres der Eine-Mio.-Besucher-Marke. Auf Platz fünf hält sich Spider-Man: No Way Home", der sein neuntes Wochenende mit 80.000 Kinogängern und 770.000 Euro Einspiel beschließt und gesamt nunmehr 4,2 Mio. Kinobesuche vorweisen kann.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Auf Platz sechs geht die romantische Komödie Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick" mit Jennifer Lopez und Owen Wilson ins Rennen, die in 398 Kino mit knapp 50.000 verkauften Kinotickets und 440.000 Euro Einspiel eher verhalten startet. Dilberay" landet auf Platz 19 mit 4000 Besuchern und 40.000 Euro Umsatz in 46 Kinos.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Der nimmermüde Die Schule der magischen Tiere" kann sich über Platz zwölf freuen am 18. Wochenende mit 10.000 jungen Filmfans und knapp 70.000 Euro Einspiel. Auf Platz 18 findet sich die Komplizen-Produktion Spencer", die am fünften Wochenende bei 5000 Kinogängern und 43.000 Euro Umsatz landet. Und auf Platz 20 meldet sich noch einmal Contra" mit 4000 Zuschauern und 35.000 Euro Boxoffice am 16. Wochenende.

Gesamt kamen die Filme der Top 20 auf 780.000 verkaufte Tickets und konnten 7,1 Mio. Euro Kasse machen.