Kino

Foto des Tages: "Träume sind wie wilde Tiger" feiert Premiere

Gestern Nachmittag feierte das kunterbunte und lebensbejahende Kinoabenteuer "Träume sind wie wilde Tiger" Premiere im Cinemaxx in Halle. Auf dem Roten Teppich waren (v.l.n.r.): Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva (KIKA), Noah Lakmes, Emil Mascheck, Murali Perumal, Irshad Panjatan, Produzent Clemens Schaeffer, Sushila Sara Mai, Götz Gerlach (Wild Bunch Germany), Roberto Blanco, Regisseur Lars Montag, Annlis Krischke, Dr. Gunnar Schellenberger (Landtagspräsident Sachsen-Anhalt), Stefan Pfäffle (KIKA), Prof. Dr. Karola Wille (Intendantin MDR), Astrid Plenk (KIKA), Alexander Thies (Produzent). Wild Bunch Germany startet "Träume sind wie wilde Tiger" heute in den deutschen Kinos. Foto: Wild Bunch Germany / Jessen Mordhorst (PR-Veröffentlichung)

03.02.2022 07:22 • von Jochen Müller
Bei der Premiere von "Träume sind wie wilde Tiger" (v.l.n.r.): Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva (KIKA), Noah Lakmes, Emil Mascheck, Murali Perumal, Irshad Panjatan, Produzent Clemens Schaeffer, Sushila Sara Mai, Götz Gerlach (Wild Bunch Germany), Roberto Blanco, Regisseur Lars Montag, Annlis Krischke, Dr. Gunnar Schellenberger (Landtagspräsident Sachsen-Anhalt), Stefan Pfäffle (KIKA), Prof. Dr. Karola Wille (Intendantin MDR), Astrid Plenk (KIKA), Alexander Thies (Produzent) (Bild: Wild Bunch Germany / Jessen Mordhorst)

Gestern Nachmittag feierte das kunterbunte und lebensbejahende Kinoabenteuer Träume sind wie wilde Tiger" Premiere im Cinemaxx in Halle. Auf dem Roten Teppich waren (v.l.n.r.): Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva (KIKA), Noah Lakmes, Emil Mascheck, Murali Perumal, Irshad Panjatan, Produzent Clemens Schaeffer, Sushila Sara Mai, Götz Gerlach (Wild Bunch Germany), Roberto Blanco, Regisseur Lars Montag, Annlis Krischke, Dr. Gunnar Schellenberger (Landtagspräsident Sachsen-Anhalt), Stefan Pfäffle (KIKA), Prof Dr Karola Wille (Intendantin MDR), Astrid Plenk (KIKA), Alexander Thies (Produzent). Wild Bunch Germany startet "Träume sind wie wilde Tiger" heute in den deutschen Kinos. Foto: Wild Bunch Germany / Jessen Mordhorst (PR-Veröffentlichung)