TV

Netflix-Wochencharts: Schwochows "München" klettert auf Platz 3

Christian Schwochows Geschichtsdrama "München" steht jetzt weltweit auf Platz drei der Netflix-Wochencharts. Das größte Phänomen der vergangenen Tage war aber klar die koreanische Zombieserie "All of Us Are Dead".

01.02.2022 21:32 • von Michael Müller
Netflix-Erfolgsformate: "München", "All of Us Are Dead" und "Ozark" (Bild: Netflix)

Christian Schwochows Geschichtsdrama "München - Im Angesicht des Krieges" hat sich im Vergleich zu den letzten Charts nochmal gesteigert: Von 11,1 Millionen Stunden wächst das Konto jetzt im Zeitraum vom 24. bis 30. Januar auf 17,3 Millionen Stunden an. Damit steht das Werk weltweit auf Platz drei der englischsprachigen Filme bei Netflix. Nur "The Royal Treatment" mit 26,6 Millionen Stunden und die neue Kevin-James-Komödie "Home Team" mit 21,1 Millionen Stunden schafften mehr. Es war zugegebenermaßen auch nicht die stärkste Netflix-Woche für Filme. Trotzdem sind es tolle Werte für "München", wenn er wie in der vergangenen Woche in 85 Ländern in der Film-Top-Ten steht und in diversen europäischen Märkten sogar Platz eins belegt.

FILMS (ENGLISH)

1. The Royal Treatment - 26,6 Mio. Stunden

2. Home Team - 21,1 Mio.

3. Munich - The Edge of War 17,3 Mio.

4. Don't Look Up - 10,3 Mio.

5. The Secret Life of Pets 2 - 7,9 Mio.

6. Red Notice - 6,5 Mio.

7. Hotel Transylvania 3: Summer Vacation - 6,3 Mio.

8. Brazen - 5,8 Mio.

9. The Possession of Hannah Grace - 5,8 Mio.

10. A Perfect Enemy - 4,9 Mio.

Das größte Phänomen in der vergangenen Woche auf Netflix war aber die koreanische Zombie-Highschool-Serie "All of Us Are Dead", die in ihren ersten drei Tagen beeindruckende 124,8 Millionen Stunden einsammelte. Alles, was bei den Serienstaffeln jenseits der 100-Millionen-Stunden-Marke liegt, ist selbst für Netflix-Verhältnisse sehr groß. Wie aber ein ganz richtiges Phänomen aussieht, macht die kolumbianische Telenovela "Café con aroma de mujer" auf Platz zwei der nicht-englischsprachigen Serien-Charts vor, die in ihrer fünften Woche noch mehr als 80 Millionen Stunden bei den süchtigen, vor allem süd- und mittelamerikanischen Fans einsammelte. Da kann auch nicht der brasilianische Fußball-Weltstar Neymar mit seiner Miniserie mithalten, die rund 26 Millionen Stunden hatte.

TV (NON-ENGLISH)

1. All of Us Are Dead Staffel 1 - 124,8 Mio. Stunden

2. Café con aroma de mujer Staffel 1 - 82,8 Mio.

3. I Am Georgina - 30,6 Mio.

4. Neymar: The Perfect Chaos - 26,3 Mio.

5. Our Beloved Summer - 22,7 Mio.

6. The Queen of Flow Staffel 2 - 17,8 Mio.

7. Yo soy Betty, la fea Staffel 1 - 11,7 Mio.

8. Summer Heat Staffel 1 - 11,5 Mio.

9. El marginal Staffel 4 - 10,7 Mio.

10. Carinha de Anjo Staffel 1 - 10,4 Mio.

Die englischsprachigen Seriencharts sind weiterhin ganz klar bestimmt von der Drogenserie "Ozark" mit Jason Bateman in der Hauptrolle. Die erste Hälfte der vierten Staffel hätte vergangene Woche fast nochmal 100 Millionen Stunden erreicht. Neu mit dabei auf Platz zwei ist "The Woman in the House Across the Street from the Girl in the Window" mit rund 40 Millionen Stunden. Aber ansonsten dominiert "Ozark" mit Staffel eins bis drei nach Belieben die weiteren Top-Ten-Platzierungen.

TV (ENGLISH)

1. Ozark Staffel 4.1 - 96,3 Mio. Stunden

2. The Woman in the House Across the Street from the Girl in the Window Staffel 1 - 40,1 Mio.

3. Archive 81 Staffel 1 - 36,3 Mio.

4. Ozark Staffel 1 - 35,2 Mio.

5. Too Hot to Handle Staffel 3 - 31,7 Mio.

6. In from the Cold Staffel 1 - 24,7 Mio.

7. Ozark Staffel 2 - 21,5 Mio.

8. The Sinner Staffel 4 - 21,3 Mio.

9. Ozark Staffel 3 - 20,3 Mio.

10. Riverdale Staffel 5 - 16,5 Mio.

Bei den nicht-englischsprachigen Filmen tut sich eine echte Marktlücke auf, auch wenn der Erstplatzierte "My Father's Violin" jetzt mal 12,4 Millionen Stunden schaffte. Aber Netflix-Klassiker wie "Lost Bullet" oder "Blood Red Sky" künden davon, dass hier noch viel Potenzial für Neustarts brach liegt. Eventuell kann der deutsche Horror-Thriller "Das Privileg" das nutzen, wenn er am 9. Februar weltweit auf dem Streamingdienst startet.

FILMS (NON-ENGLISH)

1. My Father's Violin - 12,4 Mio. Stunden

2. Amandla - 8,0 Mio.

3. Perfect Strangers - 4,7 Mio.

4. Shyam Singha Roy - 2,9 Mio.

5. Lost Bullet - 2,6 Mio.

6. How I Fell in Love with a Gangster - 2,6 Mio.

7. Photocopier - 1,7 Mio.

8. Blood Red Sky - 1,7 Mio.

9. Rogue City - 1,4 Mio.

10. Vicky and Her Mystery - 1,4 Mio.

In Deutschland gibt es bei den Filmen mit "John Wick: Chapter 3 - Parabellum" eine neue Nummer eins. Und jetzt steht auch Christian Schwochows "München" auf einem würdigen dritten Platz.

DEUTSCHLAND (FILME)

1. John Wick: Chapter 3 - Parabellum

2. Home Team

3. Munich - The Edge of War

4. The Royal Treatment

5. Primal

6. Don't Look Up

7. Harry Potter and the Sorcerer's Stone

8. Harry Potter and the Chamber of Secrets

9. Harry Potter and the Half-Blood Prince

10. Harry Potter and the Goblet of Fire

Auch in Deutschland greift das koreanische Zombiefieber um sich. "All of Us Are Dead" hat sich sofort den ersten Platz bei den Serien gesichert. Ansonsten fällt weiterhin auf, dass die Deutschen nicht die allergrößten "Ozark"-Fans sind - im Vergleich mit dem Rest der Welt.

DEUTSCHLAND (TV)

1. All of Us Are Dead Staffel 1

2. Too Hot to Handle Staffel

3. Betty en NY Staffel 1

4. The Sinner Staffel 4

5. Ozark Staffel 4.1

6. Archive 81 Staffel 1

7. Toy Boy Staffel 1

8. The Office US Staffel 3

9. I Am Georgina Staffel 1

10. Ozark Staffel 1